"Wir dürfen die Panthers auf keinen Fall unterschätzen. Sie sind wesentlich stärker als in der vergangenen Saison, was sie nicht zuletzt gegen Graz und die Dragons gezeigt haben", warnt Raiders Headcoach Shuan Fatah"Justin Walz harmoniert sehr mit dem besten Wide Receiver der Liga, Jan Dundacek, der schon im Hinspiel viele starke Aktionen hatte. Runningback Amos Allen ist ein ständiger Unruheherd. Wir sind auf alle Fälle gewarnt."
DIE BILANZ: Drei AFL-Duelle, drei Siege
Am Sonntag treffen beide Mannschaften zum fünften Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Beim ersten Duell in der tschechischen Hauptstadt gab es eine Niederlage für die Tiroler. Am 27. April 2002 unterlagen die Raiders im Rahmen der Gruppenphase der EFL deutlich mit 20:54 in Prag.
Acht Jahre später revanchierten sich die Tiroler beim ersten Aufeinandertreffen in der AFL, der die Tschechen 2010 beigetreten waren, mit einem 34:17-Heimsieg. Auch 2011 feierten die Tiroler einen Sieg. In Prag setzten sie sich mit 38:7 durch.

In dieser Saison gab es das erste Aufeinandertreffen beider Teams bereits am zweiten Spieltag. Die Raiders siegten mit 37:10 in Prag. Mann des Spiels auf Seiten der Tiroler war Runningback Andreas Hofbauer, der drei Touchdowns erzielte und bei 20 Läufen auf 80 Yards kam. Runningback Florian Grein kam bei zehn Läufen auf 61 Yards. Quarterback Kyle Callahan brachte elf von 24 Pässen für 148 Yards und zwei Touchdowns an. Zudem hatte er sieben Läufe für 69 Yards. Wide Receiver Julian Ebner fing fünf Bälle für 66 Yards und einen Touchdown. Die Defensive der Tiroler ließ keinen Offensiv-Touchdown des Gegners zu und erzwang einen Ballverlust.

Panthers mit neuem Selbstvertrauen nach Tirol
In der laufenden Spielzeit gewannen die Tschechen eine Partie. Am vergangenen Sonntag setzten sie sich mit 41:34 bei den Danube Dragons durch. Das Spiel war zugleich die Qualifikation fürs Viertelfinale der European Football League. Dort spielen die Panthers nun ebenfalls bei den Swarco Raiders (Samstag, 26. Mai, 20:00 Uhr, Alpenstadion Wattens).
Zum Saisonstart unterlagen die Panthers mit 33:37 gegen die Dragons. Nach der Heimpleite gegen die Raiders folgten Niederlagen in Graz (28:42), gegen Wien (0:55) und erneut gegen die Giants (35:36).
Die Bilanz täuscht jedoch ein wenig, haben die Panthers doch auch bei Niederlagen gut mithalten können gegen Graz und die Dragons. Das große Problem der Tschechen ist die Passverteidigung, die mit 19 zugelassenen Touchdowns und einem Schnitt von 218,8 zugelassenen Pass-Yards pro Spiel die schlechteste der Liga ist.
Starke Saison von Walz und Allen
Da kann auch ein QB Justin Walz nicht viel ausrichten, wenngleich er eine sehr starke Offensive anführt. Er brachte bislang 75 von 124 Pässen für 984 Yards mit neun Touchdowns und zwei Interceptions an. Walz hatte auch 70 Läufe für 322 Yards und drei Touchdowns. Runningback Amos Allen hat die meisten Läufe (100) und die drittmeisten Yards (470) in der AFL erzielt. Zudem punktete er acht Mal. Wide Receiver Jan Dundacek ist mit 35 gefangenen Bällen für 570 Yards und vier Touchdowns bester Ballfänger der Liga, dicht gefolgt von Wide Receiver Jan Stiegler, der 22 Bälle für 269 Yards und vier Touchdowns fing.
Die Defensive der Panthers wird von Linebacker Daniel Krejbich angeführt. Er erzielte bislang 30 Tackles (15 solo) und fing eine Interception. Ihm folgt Linebacker Jan Simanek, der 27 Tackles erzielte (17 solo), einen Fumble eroberte und zwei Tackles für Raumverlust hatte. Defensive Lineman Jan Kolek erzielte bislang vier Tackles für Raumverlust. Defensive Lineman Vojtech Svoboda führt sein Team mit 1,5 Sacks an. Insgesamt haben die Tschechen aber erst zwei Sacks erzielt.
Auf Seiten der Swarco Raiders leitet Callahan die Geschicke der Offensive. Er brachte in dieser Saison 64 von 106 Pässen für 946 Yards mit fünf Touchdowns und einer Interception an. Weiterhin kam er bei 37 Läufen auf 293 Yards und fünf Touchdowns. Hofbauer erzielte bei 58 Läufen 219 Yards und sieben Touchdowns. Grein kam bei 34 Läufen auf 183 Yards und zwei Touchdowns. Runningback Lukas Miribung erzielte 84 Yards und 4 Touchdowns bei 14 Läufen.
Ebner führt die Raiders mit 16 gefangenen Bällen für 246 Yards und drei Touchdowns an. Wide Receiver Talib Wise fing in nur zwei Einsätzen neun Bälle für 177 Yards und einen Touchdown. Zudem erzielte er bei sieben Läufen 15 Yards und zwei Touchdowns. Wide Receiver Damaso Tarneller fing bisher 15 Bälle für 203 Yards und einen Touchdown, zudem erzielte er einen Touchdown bei einem 12-Yard Lauf. Wide Receiver Clemens Erlsbacher fing sieben Pässe für 105 Yards.
Erlsbacher zeichnet sich auch in den Special Teams aus. Er puntete 17 Mal für 626 Yards (36,8 Yards pro Punt). Elf Punts wurden innerhalb der gegnerischen 20-Yard Linie gestoppt. Zudem hatte er vier Punt Returns für 132 Yards. Safety John Clements hatte drei Punt Returns für 122 Yards und einen Touchdown und Wise erzielte bei fünf Punt Returns 83 Yards. Insgesamt hatten die Tiroler 15 Punt Returns für 371 Yards und zwei Touchdowns. Auf der anderen Seite ließen die Swarco Raiders erst drei Returns für drei Yards zu.
Bester Kick Returner der Tiroler ist Defensive Back Enrico Martini mit einem Schnitt von 24,6 Yards pro Return (5-119 Yards). Kicker Christian Kellner verwandelte bislang fünf von seiben Field Goals und 23 von 24 Extrapunkten.
Auch in dieser Spielzeit ist die Verteidigung der Tiroler erstklassig. Insgesamt erlaubte sie ihren Gegnern in dieser Spielzeit im Schnitt nur 11,67 First Downs und 236,8 Yards pro Spiel. Cornerback Manuel Eisenführer fing zwei Interceptions und hat 16,5 Tackles (15 solo). Linebacker Christoph Schilcher hatte 22,5 Tackles (17 solo). Linebacker Philipp Margreiter kam bisher auf 19,5 Tackles (14 solo), einen Sack und einen Punt Return Touchdown. Linebacker Florian Hueter hatte 18 Tackles (13 solo).
Defensive Tackle Reinhard Pardeller erarbeitete sich bislang einen Sack, einen erzwungenen Fumble, 4,5 Tackles für Raumverlust und 14,5 Tackles (13 solo). Defensive End Markus Hechenberger, Defensive Lineman Benedikt Brugnara und Linebacker Mario Rinner eroberten je einen Fumble. Linebacker Chris James hatte in seinem bislang einzigen Einsatz zwei Sacks, zwei erzwungene Fumbles und einen geblockten Punt. Clements steht bei fünf Tackles. Er fing zudem eine Interception und trug den Ball 90 Yards zum Touchdown zurück.

AFL
Swarco Raiders Tirol vs. Prag Panthers
SO 6. Mai 2012 | 15:00
Tivoli Stadion | Innsbruck

raidersTV überträgt die Partie am Sonntag live.

Stream in einem neuen Fenster
HD Stream in einem neuen Fenster

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei