Trotzdem Johnny Manziel im Training der Browns mit zum Teil noch erheblichen Schwierigkeiten kämpft, hat Head Coach Mike Pettine noch keine Entscheidung getroffen, wer für Cleveland als Quarterback in die Saison starten wird.
"Die Frage ist bei uns derzeit völlig offen", so Pettine. "Wir sagen unseren Jungs: Macht euren Job und gute Dinge werden passieren."
Mehrheitlich gehen Beobachter davon aus, dass Brian Hoyer den Job am Ende wohl bekommen wird, doch in Ohio will man sich darauf nicht fest legen. Ganz im Gegenteil. 
Hoyer bekommt im Monday Night Game gegen Washington, wie im ersten Preseason Spiel, zwar erneut den Start, muss sich danach aber die Reps mit Manziel teilen. NFL Insider Ian Rapoport zu Folge werden beide Spielmacher je zwei Drives mit der ersten Reihe der Offense bekommen. Pettine möchte damit auch Manziel gegen die erste Defense der Redskins in Aktion sehen.
"Wir möchten am Ende der ersten Halbzeit beide Quarterbacks mit ca. gleich vielen Spielzügen gesehen haben. Uns erscheint es vernünftiger, sie jeweils zwei Serien in Folge spielen zu lassen, um einen besseren Rhythmus zu finden.", bestätigt Pettine.
Rapoport rechnet damit, dass die Browns nach dem Monday Night Game auf einen Quarterback Starter festlegen könnten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei