TV: Das Spiel ist in Europa online auf www.nfl.com/gamepass für alle Abonnementen des NFL Game Pass zu sehen.

Die Partie wird von CBS übertragen. Ian Eagle wird durch die Begegnung führen und der ehemalige NFL Quarterback und „Pro Football Hall of Famer“ Dan Fouts wird das Geschehen analysieren. In der Bay Area wird die Begegnung auf KPIX Channel 5 und in Sacramento auf KOVR Channel 13 zu sehen sein. Das Spiel läuft weiterhin live auf KHSL in Chico, KION in Monterey und KJEO in Fresno.

RADIO: Greg Papa und Tom Flores werden die Partie im Raiders Radio Network begleiten. Das Spiel wird im Raiders Radio auf KITS LIVE 105.3 FM und KFRC 1550 AM, dem Flaggschiff des viele Bundesstaaten umfassenden Raiders-Radionetzwerks, zu hören sein. KFRC wird Vor- und Nachberichte senden. Papa und Flores, der als Head Coach mit den Raiders den Super Bowl gewann, kommentieren bereits im 13. Jahr in Folge die Partien der Raiders. Beim Spielvor- und nachbericht werden Bruce Magowan, Jason Ross, sowie die Raiders-Legenden George Atkinson und David Humm zu Gast sein.

Raiders Radio Network | Raiders TV Network
BILANZ REGULÄRE SAISON:
Am Sonntag treffen beide Seiten zum 19. Mal in der regulären Saison aufeinander. Erstmals kam es am 25. Oktober 1970 zu diesem Duell. Die Raiders führen die Bilanz mit 10:8-Siegen an.

PLAYOFFS GEGEN PITTSBURGH: Sechs Mal spielten die Raiders und die Steelers auch bereits in den Playoffs gegeneinander. Beide Teams gewannen je drei dieser Duelle.

In den 1970er Jahren trafen sie in fünf aufeinanderfolgenden Spielzeiten in den Playoffs aufeinander (1972-76). Die Raiders besiegten die Steelers im AFC Championship Game am 26. Dezember 1976 mit 24:7 und gewannen anschließend ihren ersten von drei Super Bowls. In Pasadena setzten sie sich in Super Bowl XI mit 32:14 gegen die Minnesota Vikings durch.

Am 1. Januar 1984 gewannen die Raiders in den Playoffs mit 38:10 gegen Pittsburgh und sicherten sich wenig später ihren dritten Titel mit einem 38:9-Erfolg über die Washington Redskins in Super Bowl XVIII.

VERBINDUNGEN:

RAIDERS: CB Walter McFadden ist der jüngere Bruder von Steelers CB Bryant McFadden…DT Richard Seymour ging mit Steelers WR Hines Ward an die University of Georgia…QB Bruce Gradkowski stammt aus Pittsburgh und besuchte dort die Seton-La Salle High School…Gradkowski spielte mit Steelers S Will Allen bei den Tampa Bay Buccaneers…RB Michael Bush und Steelers CB William Gay spielten zusammen für Louisville…DE Matt Shaughnessy und Steelers G Kraig Ubrik waren Teamkameraden an der University of Wisconsin…Quarterbacks Coach Paul Hackett coachte von 1989-92 an der University of Pittsburgh, drei Jahre davon als Head Coach…S Stevie Brown spielte an der Michigan mit Steelers LB LaMarr Woodley…T Khalif Barnes und DT John Henderson spielten in Jacksonville, als Steelers Quarterbacks Coach Ken Anderson dort im Trainerstab tätig war…WR Jacoby Ford und Steelers CB Crezdon Butler sind beides Rookies, die zuvor für Clemson gespielt haben…QB Jason Campbell und RB Rock Cartwright verbrachten die vergangenen vier Spielzeiten gemeinsam mit Steelers WR Atwaan Randle El bei den Washington Redskins…S Michael Huff und DE Lamarr Houston spielten für die University of Texas mit Steelers T Tony Hills…Während seiner Zeit in Texas spielte Huff zudem mit Steelers T Jonathan Scott…T Mario Henderson und LB Kamerion Wimbley spielten an der Florida State mit Steelers LB Lawrence Timmons und CB Bryant McFadden.

STEELERS: Conditioning Coordinator Garrett Giemont arbeitete von 1995-2002 als Strength and Conditioning Coach der Raiders…QB Dennis Dixon ging auf die San Leandro High School in San Leandro, Kalifornien…DE Ra’Shon Harris und RB Frank Summers, beide im Practice Squad der Steelers stehend, kommen aus Pittsburg (Pittsburg High School) und Oakland (Skyline High School).

RANDNOTIZEN:

FORD FÄHRT IN DIE GESCHICHTSBÜCHER EIN: WR/KR Jacoby Ford hatte ein großartiges Spiel gegen die Kansas City Chiefs am 7. November. Er kam auf 148 Receiving Yards und 158 Return Yards – insgesamt also auf 306 Yards. Ford war erst der zweite Spieler in der Geschichte der NFL, der in einem Spiel Bälle für mehr als 140 Yards gefangen und mehr als 150 Return-Yards erzielt hat. Der andere war Gary Ballman, dem dies 1963 für Pittsburgh gelang. Ford trug den Ball beim Kickoff zur zweiten Halbzeit 94 Yards zum Touchdown zurück. Es war der erste Kickoff Return Touchdown der Raiders seit 2008. Für seine Leistung gegen die Chiefs wurde der Rookie zum “AFC Special Teams Player of the Week” und zum “Pepsi Rookie of the Week“ gewählt.

RAIDERS IN OT: Die “Silver and Black” schlugen die Chiefs am 7. September mit 23:20 in der Verlängerung. Es war das erste Overtime-Spiel der Raiders seit dem 19. Oktober 2008. Damals siegten sie dank einem 57-Yard Field Goal von K Sebastian Janikowski gegen die New York Jets. Es war das längste Field Goal in Overtime in der NFL-Historie.

JANIKOWSKI IST SPITZE: K Sebastian Janikowski beginnt den 11. Spieltag der NFL-Saison 2010 als Top-Scorer der Liga. Er erzielte bislang 89 Punkte – neun Zähler mehr als der Zweitplatzierte. Janikowski, der vergangene Saison 95 Punkte erzielte, ist auf dem besten Weg, zum fünften Mal in seiner Laufbahn und zum ersten Mal seit 2004 die 100-Punkte-Marke zu knacken. Seine Bestmarke steht bei 128 Punkten, die er 2002 erzielte.

REKORDVERDÄCHTIG:  K Sebastian Janikowski hat nach nur neun Saisonspielen eine persönliche Bestmarke aufgestellt. Der Kicker erzielte bereits 24 Touchbacks, also Kickoffs, bei denen der Returner den Ball nicht aus der Endzone tragen konnte oder wollte. Seine vorherige Bestmarke lag bei 22 Touchbacks (2002, 2007, 2008). In der laufenden Saison rangiert Janikowski in dieser Statistik auf Platz 2.

999: RB Darren McFadden hat in dieser Saison bisher 999 Gesamt-Yards erzielt. Der Profi, der seine dritte Saison spielt, hat bislang 757 Rushing Yards und 242 Receiving Yards erzielt.

SACK PARTY: Sieben verschiedene Spieler haben in dieser Saison schon mindestens zwei Sacks für die Raiders erzielt. DE Matt Shaughnessy und LB Kamerion Wimbley führen das Team mit je fünf Sacks an, dicht gefolgt von DT Tommy Kelly und DT Richard Seymour mit je 4,5 Sacks. Die Safeties Tyvon Branch und Michael Huff sowie DE Lamarr Houston kamen bislang auf je zwei Sacks.

NÄCHSTE WOCHE: Am Sonntag, den 28. November 2010 empfangen die Oakland Raiders die Miami Dolphins im Oakland-Alameda County Coliseum. Kickoff ist um 22:05 Uhr MEZ (13:05 Uhr PT).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei