Der neue Cheftrainer, George Naum, ist ein für uns noch völlig unbeschriebenes Blatt, die drei Neuzugänge als Spieler sind allerdings zum Teil gut bekannt.
Von den Marburg Mercenaries holen die Löwen mit dem Linebacker Kellen Pruitt (27 Jahre, 1.93m, 106kg) und dem Safety Maurice Banks (27, 1.90m, 98kg) gleich zwei US-Spieler von der GFL in die AFL.

Vom Safety zum Quarterback
Wobei hier Moe Banks eine wohl ungewöhnliche Verwandlung vor sich hat. Er wird bei den Black Lions auf der Quarterback Position starten. Das letzte Mal tat der am Georgetown College (Hoyas, Big East Conference, NCAA Division I FBS) gelernte Defensive Back dies auf der High School. Er stand neben den Marburg Mercenaris auch noch bei den Bergamo Lions (ITA) in Europa unter Vertrag und war zuletzt für Boise Burn in der Arena Football League tätig.

Pruitt, der sein Handwerk bei den Syracuse Orange – und damit ebenfalls in der Big East Confernce gelernt hat, kann auch auf der Receiver Position spielen. Und er spulte sein bisheriges Programm  gemeinsam mit Banks ab. Von den Mercanaries über die Lions (Bergamo) in die Arena League und von dort nach Kärnten zu den Black Lions. Ein Duo mit viel gemeinsamer Erfahrung also.
Highlight Tapes der beiden Cracks:

Ein weiteres Tape von Banks.

Auch der dritte Neuzugang ist ein absoluter Hochkaräter.
Alex Field (24 Jahre, 2.01m, 131kg) ist ein Defensive End von den Virgina Calavliers (ACC, NCAA Division I FBS). Er wurde 2009 als Undrafted Free Agent von den Arizona Cardinals (NFL) geholt und war danach auch noch kurz bei den Cleveland Browns (ebenfalls NFL).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei