Das hätte sich Christoph Gross wohl in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Zumindest nicht in der Rekordgeschwindigkeit. Vom Nachwuchs der mittlerweile seligen Baden Bruins wechselte er 2007 ins Programm der Vikings 2, wo er heuer die Chance erhielt hinter Philipp Jobstmann in der AFL zu spielen. Die Geschichte der heurigen Saison ist uns noch in guter Erinnerung: Gross stach Jobstmann als Starter bei den Vikings aus, erlegte als Minimalkünstler mit big plays im Halbfinale zuerst die Swarco Raiders und danach in der Austrian Bowl XXV – ebenfalls mit big plays – die Turek Graz Giants.

Dementsprechend lesen sich auch die Statistiken des gerade 21-Jährigen. In sieben Spielen warf er 53 von 99 Pässen komplett (53.5%), das für 586 yards und vier Touchdowns bei allerdings nur zwei Interceptions. Die Statistiken von Jobstmann sind ähnlich, der in acht Spielen 45 von 74 (60.8%) für 493 yards und ebenfalls vier Touchdowns bei drei Interceptions zu Buche stehen hat. Jobstmann war und ist aber kein Thema mehr für das Nationalteam. Der langjährige Vikings-Spieler hielt an seinem Rücktritt vom aktiven Footballsport, nach der für ihn trotzt Titelgewinn offenbar enttäuschenden Saison, fest. Jobstmann wird nicht mehr Football spielen. Sagt er heute zumindest, er wird im Herbst erst 24 Jahre alt.

Lauf-Offense vorgegeben
Damit scheint auch klar zu sein, dass die heimische Offensive in erster Linie auf den Lauf setzen wird, denn hinter Gross, der zwar über einen starken, aber noch sehr inkonsistenten Wurfarm verfügt, rangieren der Langzeitverletzte und nun wieder fitte Andreas Diwald (Salzburg Bulls) und der Dragons-Receiver und Rufener-Backup Thomas Haider. Beide haben auf der Position heuer quasi keine Spielpraxis sammeln können.

‚Austrian Bowl‘-Kader
Interessant sicher auch die Aufteilung des Kaders nach Vereinen. Gleich 27 der 45 Spieler des Nationalteams standen heuer in der Austrian Bowl. 14 Giants (2007: 9) und 13 Vikings (2007: 19). Drittstärkste ‚Kraft‘ sind die Raiders, die wie schon bei der C-EM 2007 mit sieben Spielern vertreten sind. Ebenso sind wie vor zwei Jahren fünf Kaderspieler der Dragons am NT-Roster. Neu sind zwei Spieler der Carinthian Black Lions (Bernd Leitsoni und Andreas Stossier), so wie die Deutschland-Legionäre Gerald Breymann (Düsseldorf Panthers) und der Wide Receiver Florian Starzengruber, der zuletzt beim GFL-Team der Plattling Black Hawks starke Leistungen, sowohl als Passempfänger, als auch als Kick-Returner (Zweiter in der GFL-Statistik), gezeigt hat.

Liga-MVP fehlt
Neben den prominenten Abwesenden (Florian Grein – verletzt, Philipp Jobstmann – Rücktritt), fehlt ein Name am Roster ganz speziell, nämlich jener von Raiders-Linebacker Philipp Magreiter, heuer zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt, der dem Vernehmen nach kurzfristig abgesagt hat.

Hinterplattner statt Roman
Nicht mehr vertreten sind die Cineplexx Blue Devils, die 2007 noch Christian Steffani in Wolfbserg und Wien mit dabei hatten. Devils-Head Coach Joe Roman war zwar als Position Coach an 75-Mann-Roster, der US-Amerikaner wurde aber von Andreas Hinterplattner, der bereits 2007 DB-Coach war, ersetzt. Ein Grund für die Ablöse von Roman wurde bisher nicht genannt. Mit Hinterplattner, Chris Calaycay und Santos Carillo stehen drei Coaches an der Sideline, die das Team bereits 2007 zum Gewinn der C-EM geführt haben.

Nationalteamkader B-Gruppen-EM 2009 (Download als pdf)

Quarterbacks (3)
Christoph Gross (VIK), Andreas Diwald (BUL), Thomas Haider (DRA)

Runningbacks (5)
Max Herdey (GIA), Andrej Kliman (DRA), Lukas Miribung (BUL), Mario Nerad (GIA), Andreas Stossier (CBL)

Wide Receiver/Tight Ends (7)
Pasha Asiladab (VIK), Timothee Bach (VIK), Jakob Dieplinger (RAI), Wolfrum Hofbauer (GIA), Roman Meklau (VIK), Armando Ponce de Leon (GIA), Florian Starzengruber (Plattling Black Hawks)

Offensive Linemen (7)
Daniel Brandmayr (DRA), Valentin Gruber (VIK), Christoph Kipperer (GIA), Bernd Leitsoni (CBL), Guido Oberbichler (GIA), Oliver Tscheppe (GIA), Markus Wechsler (GIA)

Defensive Linemen (7)
Florian Grünsteidl (VIK), Michael Kühnmeyer (DRA), Armin Novidi (VIK), Reinhard Pardeller (RAI), Alexander Taheri (VIK), Alexander Weinberger (GIA), Gerald Breymann (Düsseldorf Panthers)

Linebacker (9)
Andreas Düringer (DRA), Florian Hueter (RAI), Gregor Kodella (GIA), Mario Rinner (RAI), Christoph Schilcher (RAI), Philip Stojaspal (VIK), Michael Rotheneder (GIA), Michael Süß (RAI), Michael Werosta (GIA)

Defensive Backfield (6)
Manuel Eisenführer (RAI), Johannes Neusser (VIK), Gregor Pachmann (VIK), Manuel Schneeweiss (GIA), Christoph Schreiner (GIA), Christoph Putz (VIK)

Kicker (1)
Peter Kramberger (VIK)

Coaching Staff
Rick Rhoades (Head Coach)
Chris Calaycay (Defense Coordinator)
Santos Carillo (D-Line)
Nicholas Johansen (O-Line)
Max Sommer (Runningbacks)
Skip Albano (Receiver)
Andreas Hinterplattner (DB-Coach)

Kader-Aufteilung nach Teams
Turek Graz Giants: 14
Raiffeisen Vikings Vienna: 13
Swarco Raiders Tirol: 7
Danube Dragons: 5
Carinthina Black Lions: 2
Salzburg Bulls: 2
Plattling Black Hawks: 1
Düsseldorf Panther: 1

30-Mann Cut-List

Dragons (11)
Christoph Berger (LB), Stefan Eyo (DL), Schahin Gholami (DB), Rhamin Gholami (OL), Wolfgang Irbinger (DB), Michael Janik (WR), Johannes Kain (DL), Herbert Klackl (OL), Kurt Lojka (RB), Stefan Scharinger (RB), Martin Wunderer (K)

Raiders (6)
Robert Burgstaller (OL), Michael Habetin (OL), Florian Grein (RB), Markus Krause (DB), Philipp Magreiter (LB), Emanuel Marksteiner (RB)

Vikings (5)
Jakob Altersberger (WR), Philip Bickel (LB), Christoph Budimir (WR), Philipp Jobstmann (QB), Thomas Tippold (OL)

Giants (5)
Thomas Hohenwarter (OL), Christian Kranz (WR), Christof Promitzer (DB), Mathias Schicher (DL), Christian Stopper (DB)

Cineplexx Blue Devils (1)
Christian Steffani (WR)

Gladiators (1)
Manuel Houtz (DB)

Black Lions (1)
Ramon Abd El Azim Mohamed (LB)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei