Die Pinzgau Devils mussten ihr zweites Heimspiel beinahe wegen der schlechten Wetterverhältnisse absagen, das Spiel konnte aber dann doch noch sehr kurzfristig in Uttendorf ausgetragen werden.

Nach der Anfangsnervosität hielten die Devils gegen den Favoriten aus Graz gut mit, mussten sich letztendlich aber doch deutlich geschlagen geben.
Nachdem die Pinzgau Devils bei ihrem letzten Saisonspiel ihren ersten Heimsieg feiern konnten waren diesmal die Graz Giants 2 zu Gast im Pinzgau. Die Erwartungen der Devils waren nicht allzu groß weil man viele Verletzte beklagen musste und man auch einen starken Gegner hatte.
Am Beginn des Spiels konnte man die Nervosität der Pinzgauer förmlich spüren und das nutzten die Giants2 eiskalt aus. Nach einigen Fehlern der Defense Mannschaft der Devils stand es nach Touchdowns von David Parikykan, so wie Jürgen Waltensdorfer nach Pass von Christoph Gubisch schon nach wenigen Minuten 0:14 für die Gäste aus Graz. Danach konnte sich die Heimmannschaft aber fangen und zeigte sowohl offensiv wie defensiv eine gute Leistung. Noch im ersten Quarter konnte Wolfgang Laube mit einem Fieldgoal auf 3:14 verkürzen.
Im zweiten Quarter öffnete dann der Himmel seine Pforten und vertrieb nicht nur zahlreiche Gäste, sondern machte auch das Passspiel für die Offense Mannschaften sehr schwierig. Da beide Defense Mannschaften eine starke Leistung zeigten konnte vorerst keines der beiden Teams weitere Punkte erzielen. Somit ging es mit einem Zwischenstand von 3:14 in die Halbzeitpause.
Das Wetter war zwar im dritten Quarter wieder etwas besser aber beide Defense Mannschaften ließen auch weiterhin keine Punkte zu.
Zu Beginn des vierten Quarter war es dann aber wieder soweit, die JCL Giants2 erhöhten mit einem weiteren Touchdown durch Thomas Überriegler auf 3:21. Die Devils kämpften aber weiter und konnten mit ihrer Offense Mannschaft wieder einige gute Aktionen zeigen. Eine tolle Angriffssequenz von Quarterback Wolfgang Laube konnte Johann Leitner durch einen Lauf in die Endzone mit einem Touchdown abschließen. Die Gäste aus Graz hatten aber die richtige Antwort darauf und konnten ihren Vorsprung mit weiteren sieben Punkten (Touchdown Christoph Gubisch) noch erhöhen. Da die Pinzgau Devils keine weiteren Punkte erzielen konnten endete das Spiel mit einem Stand von 28:9 für die Grazer.
 „Ich bin trotz der Niederlage zufrieden mit meinen Jungs, wir haben phasenweise gut dagegengehalten und einige tolle Aktionen gezeigt. Leider haben wir die ersten Minuten total verschlafen. Wir werden unsere Fehler analysieren und daran arbeiten um in den nächsten Spielen noch mal eine gute Leistung zeigen zu können. Ich möchte mich noch ganz herzlich bei den Verantwortlichen des USK Uttendorf bedanken, die es uns extrem kurzfristig ermöglicht haben unser Spiel auf ihrem Platz auszutragen.“ resümierte Nils Gödde, Headcoach der Devils, nach dem Spiel.
Nächsten Sonntag bestreiten die Pinzgau Devils auswärts das Rückspiel gegen die Gmunden Rams, die Giants2 empfangen die Telfs Patriots.

Division 3
Pinzgau Devils vs. JCL Giants Graz2
 9:28
(3:14/0:0/0:7/6:7)
Sonntag 12. Mai 2013 15:00 Uhr, Sportplatz Uttendorf
Live-Ticker zum Nachlesen:
###NEWS_VIDEO_1###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei