College Football

  • Vor dem wichtigen Spiel gegen Georgia Tech suspendierte Virginia Tech Head Coach Frank Beamer zwei seiner Spieler. Defensive End Chris Ellis und Wide Receiver Josh Morgan flogen aus dem Kader der Hokies nachdem beide am Sonntag-Morgen nach einer Schlägerei außerhalb eines Nachtklubs festgenommen wurden.
  • Zu einem tragischen Ereignis kam es Montag in Houston, Texas. Einen Tag nachdem er während eines leichten Trainings zusammengebrochen war, verstarb Rice-Defensive Back Dale Llyod am frühen Morgen. Die Todesursache ist nach wie vor unklar. Angehörige, Teamkollegen und Ärzte erhoffen sich durch eine Autopsie mehr Aufschluss.
  • Superstar Dwayne Jarrett fällt nach einer Schulterverletzung für zwei bis vier Wochen aus. Der USC-Wide Receiver hatte im dritten Viertel des Arozona-Spiels das Spielfeld verlassen müssen und wird somit den Trojans zumindest in den Spielen gegen Washington State und Washington nicht zur Verfügung stehen.
  • Nach dem ersten 4-0-Start seit 1980 ist Rutgers nach 30 Jahren erstmals wieder in den Associated Press Top-25 zu finden. Der von Head Coach Greg Schiano eingeleitete Aufwärtstrend scheint sich also fortzusetzen, nachdem sich die Scarlet Knights bereits im letzten Jahr für die Insight Bowl qualifiziert hatten. Nun blickt man voller Zuversicht auf die Spiele gegen die Big East-Favoriten Louisville (8. November) und West Virginia (2. Dezember).

NFL

  • Es scheint wie verhext. Wer auch immer von EA Sports für das Cover seines Verkaufsschlagers Madden NFL ausgesucht wurde, wird in der darauf folgenden Saison vom Pech verfolgt. So auch Seahawks-Running Back Shaun Alexander. NFL MVP der Saison 2005 fällt nach einer Fußverletzung aus dem Spiel gegen die New York Giants für unbestimmte Zeit aus. Die Seahawks gehen von einer mehrwöchigen Pause ihres Superstars aus. In der Zwischenzeit soll Backup Maurice Morris die Rolle des Starting-Running Backs übernehmen.
  • Tampa Bay Buccaneers QB Chris Simms wurde nach dem Spiel gegen die Carolina Panthers die Milz entfernt. Simms, der bei der 26:24-Niederlage seiner Buccaneers, einige harte Hits einstecken musste, dürfte somit längere Zeit ausfallen. Die normale Rehabilitationszeit beträgt bei einem solchen Eingriff zwischen zwei und 4 Wochen. Für Football-USA stellt sich nur noch die Frage, wie sehr sich Head Coach Jon Gruden momentan, den in der Offseason zu Chicago getradeten, QB Brian Griese zurückwünscht. Denn die Backups Bruce Gradowksi und Tim Rattay sind alles andere als Furcht einflößend.
  • Die ‚Crime Franchise‘ der Liga sorgt wieder einmal für Aufsehen. Bereits in der Offseason kamen zahlreiche Spieler der Cincinnati Bengals mit dem Gesetz in Konflikt. Jetzt traf es LB Odell Thurmann, der ohnehin bereits eine Sperre von vier Spielen absitzt, da er gegen die ‚Substance Abuse Policy‘ der NFL verstoßen hat. Gestern wurde der Zweitrundenpick des letzten Jahres betrunken am Steuer seines SUV erwischt. Konsequenzen von Seiten des Teams sind Football-USA bislang noch nicht bekannt.
  • Ein Kuriosum der besonderen Art ereignete sich am Sonntag beim Spiel der Philadelphia Eagles und San Francisco 49ers. In einem Spielzug verletzten sich mit RB Frank Gore und TE Vernon Davis gleich zwei Spieler der 49ers. Bei besagtem Spielzug versuchte Gore den Ball mit einem kurzen Lauf in die Endzone zu befördern, wurde dabei allerdings hart getackelt und fumbelte. Eagles DT Mike Patterson eroberte den Fumble und erzielte einen 98-Yard Fumble Return Touchdown, den längsten in der Geschichte der Eagles. TE Davis verletzte sich als er erfolglos versuchte, den 132kg schweren Patterson zu erwischen.

Christopher Houben ([email protected])
Martin Pfanner ([email protected])

###

Ergebnisse

Monday, September 25, 2006
New Orleans 23, Atlanta 3

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments