Die Ducks starteten am Samstag mit Ihrer Defense ins Spiel und konnten die Grazer Hausherren schnell stoppen. Danach war die Ducks Offense am Feld. Ein schöner Drive konnte vorerst nur durch das heranziehende Unwetter gestoppt werden und so mussten alle Akteure für eine halbe Stunde das Feld verlassen. Nach abziehen des Gewitters ging es im starken Regen weiter. Die Ducks wurden von den Grazern gestoppt und mussten punten. Der Punt von Quarterback Yannick Mayr ging dabei genau auf die 2 Yard Linie des Gegner sodass diese in denkbar schlechter Position starten mussten. Der Snap des Centers ging dann auch prompt über den Grazer Spielmacher hinaus und die Ducks erzielten damit einen Safety zum Stand von 2:0. Wiederum bewegte die Offense den Ball über das Feld musst aber im strömenden Regen den Ball an den Gegner abgeben nachdem ein ausgespielter vierter Versuch scheiterte. Durch einen weiten Pass kamen die Grazer dann bis auf 10 Yards an die Endzone der Ducks heran. Die gewohnt starke Defense der Ducks konnte aber auch diesen Versuch vereiteln.
Dann war wiederum die Ducks Offense an der Reihe. Bei einem dritten Versuch und noch acht Yards zu gehen war es Wide Receiver Moritz Harlander der mit einem schönen Catch den Drive am Leben erhielt und das wichtige first down erzielte. Der Bann war nun gebrochen und die Ducks kamen nun endgültig in die Gänge. Runningback Tom Philips erzielte den ersten Touchdown und Kicker Moritz Hinterseer verwandelte folgenden Extrapunktversuch zum 9:0. Kurz vor der Pause waren es dann die Grazer die dank eines langen Kickoffreturns und anschließenden kurzen Drives die Endzone der Ducks besuchen konnten. So stand es zur Halbzeit 9:7 für die Ducks.
Wieder aus der Kabine gekommen zündeten die Ducks dann den Turbo. Die Runningback Pedro Murilo de Souza und Alexander Gauglhofer sorgten für etlichen Raumgewinn. Ein weiter Pass von Yannick Mayr wurde dann von Stefan Holzinger in die Endzone getragen. (Kick good) neuer Spielstand 16:7 für die Ducks.
Nach einem kurzen Return war wiederum die Grazer Offense an der Reihe. Linebacker Anwar Doblinger konnte jedoch einen Fumble des Grazer Runningbacks verursachen der von Tackle Felix Harlander recovered wurde. Die Offense der Ducks nutzte das Geschenk und der heute vor allem passstarke Quarterback Yannick Mayer warf einen weiteren Touchdown auf Holzinger (Kick good 23:7 Ducks).
Die Grazer. nun vom Pech verfolgt .warfen im anschließenden Versuch eine Interception auf Erwin Joham, der diese bis auf die 10 Yards Linie der Gegner trug. Ein Pass von Mayr auf Lukas Fink sorgte für den neuen Spielstand von 30:7 für die Ducks (Kick good). Schnell wurden die Grazer dann in Ihrem nächsten Versuch gestoppt und abermals übernahm der Angriff der Ducks das Kommando. Den Grazern gelang es wiederum nicht die Salzburger zu stoppen und so konnte Yannick Mayr seine tolle Leistung mit seinem vierten Touchdown Pass, diese Mal auf Patrick Höllerer, krönen.
Ein letzter Drive der Grazer brachte diesen nichts mehr ein und so endete das Spiel mit einem 7:37-Auswärtssieg der Ducks.
Ducks Defense Coordinator Raymond Bonnell: "Ich muss heute der Offense ein großes Lob aussprechen, wie diese nach der Halbzeit aus der Kabine kam war absolut herausragend. Die Jungs haben es uns heute leicht gemacht."
Ducks Headcoach Tom Fraser: "Ich bin heute stolz auf meine Jungs, sind wir letzte Woche im Heinspiel gegen die Grazer in der zweiten Hälfte fast zerbrochen so war das heute eine ganz tolle Leistung über die ganze Spieldauer".
Division 3
Projekt Spielberg Graz Giants2 vs. Salzburg Ducks 7:37
(0:2/7:7/0:21/0:7)
SA 11. Juni 15:00 Uhr, Stadion Eggenberg Graz

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei