Nach acht Siegen in Serie mussten sich die New England Patriots erstmals wieder geschlagen geben. Nach einer schwachen Vorstellung unterlagen sie bei den Miami Dolphins mit 20:27.
Patriots Quarterback Tom Brady warf zwei Mal in die Hände von Dolphins Verteidiger Xavien Howard zwei Mal, kam ansonsten auf auf 233 Yards Passing und einen Touchdown. Noch weniger funktionierte das Laufspiel der Bostoner. In zehn Versuchen kamen die Runningbacks Deon Lewis und Rex Burkhead auf 25 Yards.
Bei den Hausherren warf Jay Cutler für 263 Yards und drei Touchdowns. Runningback Kenyan Drake kam auf 193 Offense Yards. 
Durch die Niederlage müssen die Patriots (10-3) auf den neunten Titel in der AFC East zumindest noch eine Woche warten. Der erste Verfolger Buffalo (7-6) hat drei Siege weniger am Konto.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei