Vor der EM kommt die Division 2 und hier gibt es heuer einige neue Teams. Die Rangers kommen quasi von „ganz oben“, nämlich der AFL in die Division 2 gepurzelt und die Warlords wiederum aus der Division 3 werden mit den Amstetten Thunder auf alte Bekannte treffen. Die Bullen aus Salzburg treten ebenfalls in der dritten Liga an, nachdem Sie mit den Invaders kampflos die Plätze in den Divisions getauscht haben.
Saisonstart Division 2:
Amstetten Thunder vs. Steelsharks Traun
SA 29. März 2014 15:00 Uhr, Umdaschstadion Amstetten
Sport2000 Hammers vs. Red Lions Hall
SA 29. März 2014 16:00 Uhr, Regionales Sportzentrum Schwaz
Styrian Bears vs. Salzburg Bulls
SO 30. März 2014 15:00 Uhr, Fußballverbandsplatz Graz
Vienna Warlords vs. AFC Rangers Mödling
SO 30. März 2014 18:00 Uhr, Ravelinstraße Wien
###

Division 2 Power Ranking #1 2014:

1. AFC Rangers Mödling Vorwoche (PR #8 2013): – Tendenz:  –

Der logische Favorit möchte man meinen. Nach drei Jahren AFL, mit überschaubarer Performance, kehren die Rangers wieder "heim". Ihren Import Craig Maynard haben Sie behalten und der kann in der Division 2 sicher besser performen als zuvor in Österreichs höchster Spielklasse. Die Rangers werden zeigen müssen, dass sie nicht in die Division 2, sondern zumindest in eine Spielklasse höher hin gehören. Die Mannschaft ist unverändert bis auf einige Abgänge. Riecht streng nach einer Perfect Season für die Mödlinger. Mit mehr als machbaren Gegnern in der Conference A. Erster Gegner sind die Vienna Warlords – ein gutes Warmup für den Favoriten.

2. Steelsharks Traun Vorwoche: 2 Tendenz: –

Die Oberösterreicher mussten im Jahr zuvor im Kampf um die Iron Bowl gegen die Invaders eine Niederlage einstecken. Neue Season, neues Glück – jedoch stehen da noch Gegner wie die Salzburg Bulls und die Rangers aus dem Wiener Süden im Weg. Abtreten mussten die Linzer auch Gerhard Hochreiter, der als Defense Coordinator nach Amstetten entfleuchte. Ob das die Linzer arg schwächt bezweifle ich zwar, aber eine solide Defense wird man bei den Stahlhaien brauchen um zumindest gegen die Rangers kein Shootout zu erleben. Den Kampf um Platz zwei sollte man jedenfalls anvisieren, der in jedem Fall machbar scheint. Das erste Spiel bringt die Haie nach Amstetten. Hier sollte man vorsichtig sein, denn im Vorjahr war das denkbar knapp.

3. Salzburg Bulls Vorwoche: – Tendenz: –

Die Bullen befinden sich, besucht man ihre facebook-Seite, anscheinend im Permanent-Trainingsmodus. Die Frage der Saison 2014 wird lauten: Ansporn durch die Abspaltung der Jugend/Juniorenabteilung, oder letztes Aufbäumen eines angeschlagenen Stiers? Nach eigenen Worten haben die Bulls die beste Saisonvorbereitung seit Jahren hinter sich. Nach meiner Meinung kann man dies erst nach ein bis zwei Spielen sagen, wie gut die tatsächlich war. Die Styrian Bears werden die Salzburger aber wohl in den Griff bekommen.

4. Amstetten Thunder Vorwoche: 4 Tendenz: ↓

Alles neu in Amstetten? Nicht ganz. Nebst fast neuem Management und neuem Coach blieben viele Spieler dem Team treu, einige Gmunder gingen wieder in Richtung Rams, doch der ein oder andere mit Erfahrung blieb dann doch im Umdasch Dome. Die Thunder haben mit Campell A. Stevens nach eigenen Aussagen einen Coach der passt. In Europa eher unbekannt, coachte Stevens zuvor auf der britischen Insel die Shropshire Revolutions. Wie stark die Thunder wirklich sind können Sie im Spiel gegen Linz beweisen. Für mein Empfinden ist Platz 4 im Ranking von der nominalen Stärke her zumindest gerechtfertigt.

5. Red Lions Hall Vorwoche: 4 Tendenz: 

Im Vorjahr hatten die Haller eine durchwachsene Saison mit Ups und Downs, als man dann am Ende noch mit dem dritten Platz abschließen konnte. Headcoach Jakob Dieplinger kämpft heuer sicherlich der Doppelbelastung Nationalteam und Red Lions, hatte aber sicher ausreichend Zeit die Löwen auf Spur zu bringen. Wenn der Kader der Red Lions dicht genug ist, dann steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege und sogar den Einzug ins Finale sehe ich durchaus als möglich an. Doch zuerst müssen die Löwen im ersten Spiel gleich im Lokalderby den Hammers zeigen wo der Hammer hängt.

6. Sport 2000 Hammers Schwaz Vorwoche: 5 Tendenz:

Einiges ist neu in Schwaz. Die Silberstädter fahren ein gutes Footballprogramm und haben neben der Jugend auch ein Ladies-Team. Im letzten Jahr klappte es mit der Kampfmannschaft nicht ganz so wie man wollte und begnügte sich mit Platz 5 am Ende der Saison. Der langjährige Quarterback Lukas Hütter wechselte zu den Raiders und wurde durch einen Import namens Troy Jackson ersetzt. Ob der Import auch ein Impact fürs Team der Hammers ist, das kann dieser gleich beim Spiel gegen den Lokalrivalen den Red Lions beweisen. Allein mir fehlt der Glaube.

7. Vienna Warlords Vorwoche: – Tendenz:

Endlich aufgestiegen sind die Wiener bereit für die Saison 2014 in Österreichs dritter Liga. Im letzten Jahr mit einer Perfect Season im Haus darunter, versucht man sich heuer eine Spielklasse höher. Was natürlich nicht leicht werden wird. Das Niveau ist auch hier gestiegen, die Gegner stärker denn je und die selbsternannten "Big Red" werden sich beweisen müssen. Zum Auftakt geht es gleich gegen den Favoriten Rangers. Erster Stop der Wiener auswärts sind dann in Woche 2 die Red Lions aus Hall. East Coast versus West Coast – die Haller haben Speed, die Warlords Physis. Spannung kann erwartet werden.

8. Styrian Bears Vorwoche: 6 Tendenz: ↓↓

Ruhig ist es auf der Facebook Seite der Bären, fast zu ruhig. Auf der Website der Bears schaut man gar noch nach "2013 vor", da kann man nur hoffen dass die Babyblauen gegen den Salzburger Stier nicht in ein Debakel schlittern.

DIVISION 2 POWER RANKING #1 2014
1. AFC Rangers Mödling Vorwoche: – Tendenz: –
2. Steelsharks Traun Vorwoche: 2 Tendenz: –
3. Salzburg Bulls Vorwoche: 3 Tendenz: –
4. Amstetten Thunder Vorwoche: 3 Tendenz: ↓
5. Red Lions Hall Vorwoche: 4 Tendenz: 
6. Sport 2000 Hammers Schwaz Vorwoche: 5 Tendenz: ↓
7. Vienna Warlords Vorwoche: – Tendenz: –
8. Styrian Bears Vorwoche: 6 Tendenz: ↓↓

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei