Beide Mannschaften stehen derzeit bei je zwei Siegen aus drei Spielen und bekleiden damit den zweiten Tabellenrang in ihrer jeweiligen Conference. Sowohl die Grazer als auch die Amstettner Gastgeber konnten in den vergangenen zwei Partien jeweils über 40 Punkte erzielen. Man kann sich demnach auf ein Offensivspektakel der Extraklasse freuen. 
Die Styrian Bears haben nach ihrer Auftaktniederlage gegen die Wolves in Budapest Fahrt aufgenommen. Gegen die Conference Gegner aus Fürstenfeld (43:0) und Wien (40:14) konnten zwei klare Siege eingefahren werden. Trotzdem zeigt man sich bei den Gästen aus Graz zurückhaltend: 
"Amstetten ist eine extrem physisch spielende Mannschaft die dazu noch sehr heimstark ist! Wenn wir da nicht von Anfang an dagegen halten wird’s ein langer Nachmittag! Was wir bisher von den Thunder auf den Videos gesehen haben präsentieren sie sich bärenstark. Ich denke es wird ein Spiel auf Augenhöhe bei dem schlussendlich nur ein einziger Score den Unterschied machen wird! Ich hoffe, dass wir im vierten Viertel die Möglichkeit bekommen die Partie zu unseren Gunsten zu entschieden." So Styrian Bears Head Coach Alex Schintler.
Auch Bears Quarterback Stefan Florian brennt bereits auf den kommenden Gegner: "Amstetten ist ein exzellent gecoachter und physischer Gegner, der uns alles abverlangen wird. Wir müssen jeden einzelnen Spielzug mit voller Konzentration an die Line gehen wenn wir dort bestehen wollen!"
Die Amstetten Thunder mussten vergangenes Wochenende gegen die Salzburg Bulls ihre erste Saisonniederlage einstecken. Das Team um Head Coach Gerry Woodruff unterlag in einem echten Thriller erst nach Tripple Overtime mit 42:48.
Das letzte Duell an der Stelle ist schon einige zeit her. Im Vorjahr traf man nicht aufeinander, 2013 setzte sich Amstetten knapp mit 42:34 durch. Auch 2012 ging das Duell an mit 32:20 an die Thunder.
Division 2
Amstetten Thunder vs. Styrian Bears

SO 10. Mai 2015 15:00 Uhr, Umdaschstadion Amstetten

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei