Bis auf die Styrian Bears und Alpin Schwaz Hammers (beide spielfrei) werden alle Mannschaften der Division 2 am kommenden Wochenende am Feld stehen.

LA [email protected] 2
Zum brisantesten Duell der Runde kommt es wohl in Graz, wenn mit den Turek Graz Giants 2 und LA Titans zwei Top-Favoriten für den Conference Titel Ost aufeinander treffen.

Ob sie das auch wirklich sind, wird sich erst m Laufe der Saison weisen, jedenfalls ist dieses erste Spiel bereits richtungsweisend. Denn sollte sich herausstellen, dass diese beiden Mannschaften das Geschehen im Osten in Folge tatsächlich dominieren, dann wird der Gewinner der Partie etwas bessere Chancen haben, in das Endspiel einzuziehen.

Dazu ein paar Worte zum Ligamodus der dritten Klasse:
Gespielt wird in zwei Conferences – Ost und West. Es gibt im Grunddurchgang (sechs Spiele pro Mannschaft) keine Interconference Spiele. Die Gewinner der Conferences spielen gegen den jeweils Zweiten der anderen Conference ein Halbfinale um den Einzug in die Iron Bowl. Maximal spielt eine Mannschaft damit acht Partien inklusive Halbfinale und Finale.

Der Sieger dieses Spiels (Iron Bowl Champion 2009) hat das Recht, den letzten der Division 1 zu einem Relegationsspiel herauszufordern. Hier wird es erstmalig interessant, denn das könnte rein theoretisch auch ein Silver Bowl-Teilnehmer, ja sogar der Meister der Division 1 sein, da dort ja auch der Vierte des Grunddurchgangs fix in den Playoffs steht. Die Twilight Zone verfolgt uns also bis runter zur letzten Klasse.

Zusätzlich spielen die Dritten und Vierten der Conferences ebenfalls kreuzweise Halbfinalspiele um den Einzug in die Challenge Bowl. Viel mehr, als sich diesen Pokal ins Regal zu stellen, kann man als gewinnender Verein damit aber nicht machen. Es ist ein überlebensgroßer Trostpreis. Seltsam sicher auch ein wenig, dass der insgesamt Dritte oder Vierte einer Conference am Papier ein Champion und der Zweite oder Erste ein Verlierer (runner up) sein wird.

Zurück zum kommenden Spiel in Graz.
Die LA Titans sprechen offen aus, was sie gerne hätten. Den Titel, einen Sieg in der Relegation und den Aufstieg. Das wollten sie schon 2008, wo sie an den CNC Gladiators tränenreich scheiterten, die später auch die Relegation gewannen und anstatt des Traditionsclubs aufsteigen durften. 2009 will man den heiß ersehnten Wiederaufstieg im zweiten Jahr unter dem Head Coach Mathias Weinberger nun aber schaffen. Der (Coach Weinberger) sieht in den Giants 2 und Raiders 2 die stärksten Herausforderungen, wobei er sich vorerst nur einer stellen muss. Seinem Ex-Klub, den Vienna Knights, Absteiger aus der Division 1, räumt er weniger Chancen ein. Auch das muss sich natürlich erst weisen.

Das Farm Team der Giants hat in erster Linie die Aufgabe Talente zu fördern, zu filtern und schlussendlich an die Kampfmannschaft abzugeben. Gewinnt die Mannschaft dabei auch Spiele oder gar Titel, dann ist man in Graz gleich doppelt glücklich, Druck lastet auf dem Team, welches von Spielern und Ex-Spielern der Giants gecoacht wird, allerdings keiner. Es gibt in der Mannschaft Spieler, die sich mit dem Status, ein ‚Zweier‘ zu sein, zufrieden geben und es gibt auch welche, die mehr wollen. Ein Mix, der dem Programm insgesamt sicher zu Gute kommt.

Es ist das erste Mal, dass diese beiden Teams aufeinander treffen.

FA Prognose
Walter Reiterer: TIT
Jason Galanos: GIA2
Christoph Wagner: TIT

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
GIA2 vs. TIT
:
:
:
:
:
05. April 09 | 15:00
Viktor Franz Platz | Graz

[email protected] Widows
Vor diesem Spiel findet der Auftakt zur Ladies Saison eben dort statt. Die den Giants nahe stehenden Black Widows Graz empfangen die Damen mit dem Dauerabo auf die Ladies Bowl aus Wien, die Raiffeisen Vikings Ladies.

Heuer werden vier Frauenschaften um den Titel kämpfen, neben den Budapest Wolves sind nach einem Jahr Pause auch wieder die Roughnecks dabei, welche, wie auch die Herren der Rangers, nun Titans heißen. Sie kennen sich aus? Klar doch.

Ladies
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
WID vs. VIK
:
:
:
:
:
05. April 09 | 11:00
Viktor Franz Platz | Graz

[email protected]
Das zweite Sonntagsspiel des Ostens geht in der Ravelinstraße über die Bühne. Es wird das einzige Heimspiel der Vienna Knights im Simmeringer Footballzentrum sein, ihre Spiele gegen die Bears und Titans werden geplanter Weise auf der Schmelz stattfinden.

Die beiden Mannschaften sind alte Bekannte, wobei die Thunder aber noch nie bei den Knights gastiert haben und auch noch nie ein Spiel gegen sie gewinnen konnten. Im Jahr 2005 verloren die Amstettener mit 12:17, 2006 mit 0:26 und das beide Male im Umdasch-Stadion. Seither hatten sich die Wege der beiden Mannschaften um eine Spielklasse getrennt. Ein Weg, der sie nun wieder zusammenführt, nachdem die Wiener nach der verlorenen Relegation absteigen mussten.

FA Prognose
Walter Reiterer: KNI
Jason Galanos: KNI
Christoph Wagner: KNI

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
KNI vs. THU
:
:
:
:
:
05. April 09 | 15:00
Ravelinstraße | Wien

[email protected] Lions
Im Westen geht es bereits am Samstag los mit der Partie Red Lions Hall vs. Telfs Patriots. Die Telfser absolvierten ein gemeinsames Camp mit den Dragons, welches das Schlusslicht im österreichischen Football 2008 einen Schritt vorwärts bringen sollte. Im Vorjahr gewannen die Haller in Telfs am Emat Platz deutlich mit 35:0.

FA Prognose
Walter Reiterer: RLI
Jason Galanos: RLI
Christoph Wagner: RLI

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RLI vs. PAT
:
:
:
:
:
04. April 09 | 15:00
Haller Lend | Hall

Raiders [email protected]
Auch das kennen wir schon aus dem Vorjahr. Im Alpenstadion gewannen die Raiders 2 vor ziemlich genau einem Jahr mit 34:20. Die mit Abstand höchste Niederlage der Männer vom Traunsee in der abgelaufenen Saison. Die Gmundner wollen eine ‚Pechsträhne‘ beenden. 2008 kassierten sie zu Hause zwar nur 54 Punkte in drei Spielen, da sie dabei aber auch nur 33 erzielten, verloren sie alle ihre Heimspiele, gewannen aber kurioser Weise zwei ihrer Auswärtspartien in denen sie insgesamt (drei Spiele) nur 18 Punkte hinnehmen mussten und 64 erzielten. Verkehrte Welt in der Keramik-Stadt.

Zu allem Überdruss vergeigten die Oberösterreicher auch ihre beiden Spiele gegen die Giants 2 erst in der Overtime, das zweite mit einem einzigen Punkt Unterschied. 2008 war also ein hartes Jahr für die Rams, die sicher unter Wert geschlagen wurden, 2009 zogen sie nun die geopolitische Arschkarte, da sie als quasi Tiroler Klub eingestuft wurden und alle ihre Spiele im Grunddurchgang gegen Vereine aus dem heiligen Land bestreiten werden. Falls sie also mal einen Tipp für einen Abkürzer von Oberösterreich nach Tirol brauchen – die Rams kennen jeden Weg in den Westen.

FA Prognose
Walter Reiterer: RAI2
Jason Galanos: RAI2
Christoph Wagner: RAI2

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RAM vs. RAI2
:
:
:
:
:
05. April 09 | 15:00
Voralpenstadion | Gmunden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments