Für die beiden Inter Division Teams kommt eigentlich nichts anderes als ein Sieg gegen die Invaders (@Hohenems) und Salzburg (vs. Klagenfurt) in Frage. Der Elchtest gegen die zweite Klasse soll und muss der Inter Divisions-Bolide mit Bravur bestehen.

Da aber Sinn und Zweck der Übung auch sein sollte, dass sich die Division 1 an der ehemaligen – man verzeihe – Unterschicht der AFL – vulgo Twilight Zone 2009 – misst, bzw. sich dieser doch annähern möchte, sollten die Zweitklassler Klatschen tunlichst vermeiden. Verlieren ja, aber bitte nicht vernichtend.

Bulls in der Bundesliga?
Denn da wird, im Falle Salzburg zumindest, von einem Aufstieg/Einstieg in die AFL geredet. Gut, das macht man in Salzburg schon seit Jahren werden sie sagen. Stimmt. Nur heuer ist es auch das vermutlich letzte Mal, dass ihnen beim Erzählen dieser Geschichte noch aufmerksam zugehört wird. Auch von Verbandsseite, der natürlich die Hoffnung hegt die Bundesliga mittel- bis langfristig (mit einem heimischen Verein) zu erweitern. Wäre ja eine feine Sache.

Allerdings funktioniert das eben nur, wenn man jetzt (noch unten) nicht totalen sportlichen Schiffbruch erleidet. Denn was hätte es für einen Sinn gegen die Top-Teams der AFL anzutreten, bekommt man gegen die Nachzügler schon kein Bein mehr auf den Boden? Richtig: gar keinen. Zumindest nicht 2010. Ein gegen die Mauer fahren kann man mit Niederlagen so an die fünf Touchdowns Unterschied diagnostizieren, wo man dann schon sagen müsste, dass man sich die zehn Eier vom oberen Quartett nicht mehr unbedingt legen lassen muss, um Klarheit darüber zu bekommen, dass man unten ja eh ganz gut aufgehoben ist.

Das ist die eine Seite und noch keine Prognose.

Die andere hat auch dieses Problem. Weil fegen z.B. die Black Lions die Bulls vom Feld, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Kärntner auch im kommenden Jahr mit den Salzburgern Football spielen werden. Und wir vermuten mal, dass sie das eigentlich gerne möchten. Gewinnen sie diese Spiele knapp, oder verlieren sie gar, ja dann haben alle ein Problem.

Die Bulls: Warum haben sie nicht schon die längste Zeit AFL gespielt?
Die Black Lions: Warum haben sie nicht schon die längste Zeit Division 1 gespielt?
Der AFBÖ: Wer teilte 20 Jahre lang die Ligen komplett falsch ein?

Das gilt natürlich auch für das zweite Spiel, wie für alle Spiele zwischen ‚Groß‘ und ‚Klein‘. Zugegeben übertrieben, aber das würde schon Fragen aufwerfen, die man ad hoc zumindest nicht beantworten kann.

Black [email protected]

Beide Teams hatten in der ersten Runde ein Erfolgserlebnis. Die Kärntner ein halbes gegen die Danube Dragons, die Bulls ein ganzes gegen die CNC Gladiators.

Bei beiden war ein US-Amerikaner herausragend. Quarterback D.J. Hernandez bei den Löwen, Allzweckwaffe Will Galusha bei den Stieren.

Die Black Lions müssen zwei ihrer Amis vom Roster und einen vom Spielfeld nehmen. Die Bulls meinen, dass genannter Hernandez und der Tight End Ryan McGuire gegen sie spielen wird, die Kärntner werden es ihnen aber erst beim Kickoff verraten, ob sie auch Recht haben mit ihrer Annahme. Es könnte nämlich auch sein, dass der Liner Robert Lunn spielt. Auf den Fullback David Burriss wird Head Coach Bob Bradley wohl verzichten.

Die Bulls dürfen natürlich ihre beiden Legionäre einsetzen. Als gute Verstärkung hat sich neben Galusha auch der Wide Receiver und Backup Quarterback Jordy Bernhard präsentiert.

Ein Qualitätsmerkmal der AFL
Seit einigen Jahren schaffen es die Bundesligisten, nachdem man davor doch regelmäßiger daneben griff, gute Imports zu engagieren. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die (zum Teil bestbezahlten) Imports der Sharks, Bulls und Invaders der letzten zwei Jahre waren allesamt nicht von der Sorte, die man gemeinhin in der Bundesliga antrifft. Das zumindest dürften die Bulls heuer anders (besser) gelöst haben.

FA Prognose
Walter Reiterer: LIO
Jason Galanos: LIO
Christoph Wagner: LIO

Inter Division
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
BUL vs. LIO
:
:
:
:
:
04. April 09 | 14:00
ASKÖ Gnigl | Salzburg

[email protected] Devils
The return of slovakia, oder wie Christoph Piringer und sein "Anwalt" aus einem A ein Ö machen. Drei Spieler der Devils waren wegen A-Klasse-Verdacht beim Spiel gegen die Vikings gesperrt, gegen die Invaders werden es – schau, schau – maximal noch zwei sein. Ein für Wien noch gesperrter ehemaliger Spieler der Bratislava Monarchs konnte seine Ö-Klasse dem Verband gegenüber nun glaubhaft darstellen und darf ab sofort bei uns spielen.

Das wird das Vorarlberger Kraut allerdings nicht viel fetter machen und vor allem die Invaders nicht tangieren, die eine völlig andere Einstellung zur Personalpolitik der Blue Devils haben, als die Wikinger noch eine Woche zuvor. Die St. Pöltener befinden die Herangehensweise der Emser überraschender Weise nämlich für in Ordnung (die Grenze zu Tschechien ist ja nah). Jedenfalls wird man sich darüber sicher nicht echauffieren, sondern spielen statt prüfen lassen ob – wie in einem Fall – ein viertklassiger Deutscher auch einen Fulltimejob im Rheintal hat.

Justin oder just out?
Die Invaders haben sich mit zwei US-Amerikaner verstärkt, wobei einer bereits in Österreich gespielt hat. Der Auftritt von Justin McKenzie in Kärnten war damals allerdings so kurz wie schlecht, sein erneutes Auftauchen in Österreich verwunderte vor allem seinen Ex-Klub.

Die Invaders meinen aber, dass der Mann besser zu ihnen passt als zu den Lions, so gut, dass man ihm die ganze Offense anvertraut. Der Abgang von Head Coach John Harper wurde nicht kompensiert, Thomas Ebner übernahm die sportliche Koordination im Klub.

Die Devils haben im Gegensatz zu den Gästen schon zwei Spiele in den Beinen. Ein klarer Sieg in Budapest steht einer ebenso deutlichen Niederlage in Wien gegenüber. Da einer ihrer drei US-Amerikaner verletzt ist, müssen sie nur mehr einen benchen für dieses Spiel.

Es gilt, wie in Salzburg, herauszufinden wer wo steht.

Die Anstalten der Invaders in Zukunft in eine AFL einzusteigen, die sind allerdings kaum spürbar. Die Niederösterreicher machen sich darüber – zumindest nach außen hin – keine großen Gedanken.

FA Prognose
Walter Reiterer: DEV
Jason Galanos: DEV
Christoph Wagner: INV

Inter Division
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
DEV vs. INV
:
:
:
:
:
05. April 09 | 15:00
Herrenried Stadion | Hohenems
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments