Österreichs Damen unterlagen den Titelverteidigerinnen aus Finnland mit 0:50.

Bis zur Pause konnten die AFBÖ Damen mithalten, auch aufgrund zahlreicher Fehler und Strafen der Finninen, die unsicher agierten und sich zur Pause mit einem Vorsprung von 12:0 begnügen mussten. Dabei ließen die Österreicherinnen einige Möglichkeiten ungenutzt, um selbst aufs Scoreboard zu kommen.

In Hälfte zwei begann der finnische Motor zu arbeiten

Die nicht nur physisch und konditionell überlegenen Europameisterinnen, machten bei den Österreicherinnen vor allem auch offene Flanken im technischen Bereich sichtbar. Die Europameisterinnen von 2015 scorten daher nach Belieben und brachten noch weitere 38 Punkte zum Endstand von 50:0 aufs Scoreboard.

Damit fiel die Niederlage der Österreicherinnen noch eine Spur deutlicher aus als jene bei der EM 2015 und WM 2010, als man Finnland mit 7:52 bzw. 16:50 unterlag. Das Team von Head Coach Cameron Frickey muss die Klatsche zum Auftakt rasch wegstecken, denn bereits am Mittwoch treffen seine Damen auf Gastgeber Großbritannien.

IFAF Women’s European Championship 2020

Finnland vs. Österreich: 50:0
(12:0/0:0/24:0/14:0)
MO 12. August 2019 15:00 Uhr; John Charles Stadion · Leeds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei