Der vergangene Sonntag war entscheidend für die Division II. In zwei parallel stattfindenden Playoff-Spielen wurden die Teilnehmer für die Iron Bowl 2012 festgelegt und die Begegnung am nächsten Wochenende lautet Cineplexx Blue Devils Hohenems gegen Budapest Hurricanes und wird in Vorarlberg ausgetragen. Das Halbfinale im Herrenriedstadion Hohenems zwischen den Blue Devils und den Alpin Hammers Schwaz gestaltete sich vor allem in der ersten Hälfte spannend, allerdings war die zweite Hälfte eine klare Angelegenheit. Die Blue Devils gewannen mit 44:12 und damit verabschieden sich die Hammers aus dieser Saison.
Dabei war zu Beginn der Partie die Favoritenstellung der Blue Devils noch nicht in Stein gemeißelt. Die Hammers eröffneten die Partie gleich mit einem schönen Touchdown durch Eric Fussenegger, einem ehemaligen Spieler der Vorarlberger. Doch schon kurze Zeit später konnten die Blue Devils ausgleichen und mit einem weiteren Touchdown im ersten Quarter mit jeweils guten Extrapunkten sogar mit 14:6 in Führung gehen. Der Start ins zweite Quarter war wiederum stark für die Schwazer. Markus Windisch fing einen Touchdownpass zum 14:12. Aber von da an schien es für die Hammers nicht mehr so rund zu laufen. Zwei Touchdowns, ein guter Extrapunkt und sogar eine 2-Point-Conversion gingen für die Blue Devils in der ersten Hälfte noch auf – Halbzeitstand war somit 29:12.
In der zweiten Hälfte war dann bei den Hammers die Luft raus. Keine Punkte konnten mehr aufs Scoreboard gebracht werden. Den Blue Devils hingegen gelangen noch zwei Touchdowns und kurz vor Schluss sogar ein Safety. Die Hammers beenden dadurch ihre Saison mit 44:12. Die Blue Devils ziehen ins Finale ein.

Scorer Devils:
Vincent Müller (6), Hartmut Maier (6), Jan Grischenig (6), Columbus Givens (8), Beat Gächter (6), Mario Bunderla (6), Michael Mahmutovic (4), Benedikt Hagleitner (2);

Stimmen zum Spiel
Hammers-Präsident Florian Windisch findet diese Niederlage natürlich schade: „In der ersten Hälfte konnten wir noch gut mithalten, aber in der zweiten Hälfte war dann nichts mehr zu machen. Deshalb sind auch die Blue Devils im Finale.“
Hammers Quarterback Lukas Hütter, der wieder eine starke Leistung lieferte analyisert das Spiel: „Die Blue Devils haben verdient gewonnen und waren die bessere Mannschaft. Am Anfang konnten wir mithalten, später dann nicht mehr.“ Außerdem rekapituliert er die Saison: „Mit dem ersten Spiel haben wir gut begonnen, danach sind wie nicht mehr auf die Leistung gekommen, die wir bringen könnten.“
US-Import Khalfani Pickett war von den Fortschritten der Line begeistert: „Die Line war heute wirklich gut, sie haben ihre Leistung über die Saison wirklich verbessert. Das hat die Blue Devils frustriert, da sie dadurch gezwungen waren zu passen, das Laufspiel war durch die Line zu gut abgedeckt. Allerdings sind auch in diesem Spiel viele blöde Fehler passiert.“ Rückblickend auf seine Erfahrung in Österreich: „Mein Aufenthalt hier war eine tolle Erfahrung. Ich kann mich echt glücklich schätzen, dass mir die Hammers ermöglicht haben, nach Österreich zu kommen. Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben, um mich besser kennen zu lernen, und die ich bessern kennen lernen durfte. Jeder hier hat mir das Gefühl gegeben, ein echter Tiroler zu sein und zu einer großen Familie zu gehören.“

Christoph Piringer, Manager der Blue Devils: “Ich bin sehr stolz und glücklich mit dieser sehr jungen Mannschaft ins Finale einzuziehen und so einen Relegationsplatz erspielt zu haben. Unser Ziel ist und bleibt der Aufstieg und da haben wir jetzt die Chance dazu erhalten.“

Division 2 Halbfinale
Cineplexx Blue Devils vs. Alpin Hammers Schwaz 42:12

(14:6/15:6/13:0/2:0)
Sonntag 17. Juni 2012, 15:00 Uhr, Herrenriedstadion Hohenems

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments