Das Spiel beginnt gleich mit einem Kickoff Return Touchdown der Legionaries durch Thomas Preiner. Nach 13 Sekunden steht es 6:0, der 2-Point Conversion Versuch über Max Frank schlägt fehl.
Der erste Drive der Spartans endet mit einem 3 & out.
Der erste Drive der Legionaries beginnt nach dem Spartans Punt an ihrer eigenen 41 und endet mit einem 31 Yards Fieldgoal von Andreas Zimmermann zum 9:0 aus Sicht der Gastgeber.
Auch der nächste Drive der Spartans endet ohne 1st Down der Weinviertler mit einem 3 & out – der Punt wird von den Legionaries bis an die Spartans 48 retourniert. Aber dieses Mal passt die Spartans Defense auf, auch Carnuntum muss punten. Drive der Spartans startet nach schlechtem Punt an ihrer eigenen 35.
Das erste Viertel endet mit einer 9:0-Führung für die Leagionaries.
Die Spartans müssen auch ihren dritten Drive mit einem Punt beenden, der sah aber  deutlich besser aus als die ersten zwei Versuche. Die Legionaries starten an ihrer eigenen 20, können aber lein 1st down erzielen. Der Snap beim Punt geht durch die Endzone der Legionaries zum Safety – 9:2.
Nach einem guten Kickoff Return von Bruno Smejkal starten die Weinviertrler an der gegenerischen 43.
Fabian Strahammer läuft aus 17 Yards Entfernung zum erste Touchdown der Spartans, Thomas Binder kickt allerdings neben die Uprights – nur mehr 9:8 für die Legionaries.
Der folgende Drive der Legionaries führt sie von der eigenen 29 in die gegnerischen Endzone. Den Touchdown erzielt der ehemalige Vikings Spieler Max Frank, der erneut am Versuch einer 2-Point Conversion nach einem Kick-Fake scheitert – 15:8. Das ist gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
Das Spiel startet mit Ballbesitz Spartans und die überbrücken gleich das halbe Feld und erneut schließt Fabian Strahammer den Drive mit seinem zweiten Touchdown ab, der Kick von Thomas Binder geht wieder daneben – 15:14.
Der Kickoff der Legionaries wird von den Spartans an der Legionaries 40 erobert – die Weinviertler zu Beginn des dritten Quarters nun sogar mit der Chance auf die Führung. Kein Weiterkommen für die Gäste dieses Mal, die punten müssen. Aber auch die Legionaries Offense wird rasch gestoppt – Punt der Gastgeber auf der Raveline.
Die Spartans fumblen in der eigenen Hälfte, Legionaries Johanns Knafl sichert den Ball für ein Turnover an der gegnerischen 32. Die Legionaries spielen einen vierten Versuch aus, erreichen das First Down nicht – Turnonver on downs für die Spartans an der eigenen 24.
Defense rules jetzt auf der Raveline – nach dem frühen Score der Spartans kann kein Team mehr sich offensiv entfalten – der nächste Punt der Spartans nimmt für sie einen schlechten bounce- Legionaries übernehmen an der gegnerischen 48.
Bei 15:14 werden die Seiten zum letzten Mal gewechselt.
Es gibt wieder Punkte. Zu Beginn des vierten Quarters schließt Max Frank mit seinem zweiten Touchdown ab, Andreas Zimmermann versenkt den PAT-Kick zur 22:14-Führung für die Legionaries.
Peter Gaudek gelingt eine möglicherweise vorentscheidende Interception für die Legionaries neun Minuten vor Spielende.
Andreas Zimmermann verwandelt drei Minuten vor Spielende ein Fieldgoal aus 32 Yards zum 25:14.
2:21 vor dem Ende fällt hier die Entscheidung. Ein Interception Return-Touchdown durch Thomas Preiner, gefolgt von einem Zimmermann-Kick zum 32:14 bringt die Spartans ins eine aussichtslose Situation.
Die letzten Versuche der Spartans am Ergebnis noch etwas zu ändern schlagen fehl, damit Endstand 32:14 für die Carnuntum Legionaries.
Division 3
Carnuntum Legionaries
 vs. Weinviertel Spartans 32:14
(9:0/6:8/0:6/17:0)
Samstag 27. April 2013 13:00 Uhr, Ravelinstrasse Wien
Interviews mit Andreas Rohringer und Max Frank (Legionaries):
Auf Youtube ansehen

Live-Ticker zum Nachlesen:

###NEWS_VIDEO_1###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei