Einen Tag zuvor kämpft das Varsity Team am Bulls Field um den Einzug in die Playoffs. 
Nach der knappen Niederlage in der Division 1 gegen die Styrian Bears, müssen die Bulls am Tivoli einen Sieg einfahren, wollen sie nicht die rote Laterne übernehmen. Auch wenn das letzte Spiel gegen die Styrian Bears verloren ging, konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Felix Adler warf in seinem ersten Spiel als Starting Quarterback gleich zwei Touchdowns, während Alen Jovic der Defense als Safety wieder zu mehr Stabilität verhalf. Zudem kehren drei wichtige Spieler in den Kader der Salzburger zurück, die man gegen die Bears noch schmerzlich vermisste. "Wir wollen uns selber den Druck in puncto Abstiegsgefahr nehmen, daher wäre ein Sieg sehr wichtig für uns", erklärt Obmann Alexander Narobe. Das erste Spiel konnten die Salzburger knapp für sich entscheiden. Derzeit gibt es in der Division 1 gleich drei Teams, die eine Bilanz von einem Sieg zu drei Niederlagen aufweisen. Die Raiders bilden derzeit das Schlusslicht mit vier Niederlagen. "Allein die Tabelle zeigt schon wie eng es heuer ist", so Narobe. Mit einem Erfolg würden sich die Bulls jedenfalls etwas Luft gegenüber den Raiders verschaffen. 
Kampf um Playoffs in der Division 4
Einen Tag früher, am Samstag den 27. Mai kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen der beiden 2er Teams der Bulls und der Ducks am Bulls Field. Die erste Begegnung konnten die Jungstiere nach klarer Führung am Ende noch knapp mit 39:31 für sich entscheiden. Während die Ducks nur mehr theoretische Chancen auf die Playoffs haben, dürfen die Bulls mit Platz 2 noch davon träumen. Vorausgesetzt, man schlägt die Gäste. "Wir haben eine echte Chance auf die Playoffs. Die waren zwar vor der Saison überhaupt nicht das Ziel, aber für die Entwicklung der Mannschaft wäre das natürlich eine tolle Erfahrung", erklärt Defense Coordinator Wolfram Marius. Derzeit können die Jungbullen auf eine sehrt starke Verteidigung bauen. So hat man in den letzten drei Spielen lediglich elf Punkte erhalten. Allerdings hat man gegen die Ducks2 gleich 31 hinnehmen müssen. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen die Warriors können sich die Bulls jedoch wieder auf die Rückkehr von fünf Startern im Angriff freuen. "Mit der Rückkehr von den Runningbacks Mike Stocker und Daniel Lienbacher erhalten wir im Laufspiel wieder mehr Durchschlagskraft. Auch unser Quarterback Andreas Sinnißbichler ist wieder vom Grenzeinsatz zurück", freut sich Offensive Coordinator Benjamin Ast
Division 1
Swarco Raiders Tirol2 vs. Salzburg Bulls

SO 28. Mai 2017 15:00 Uhr, Tivoli Stadion Innsbruck
Division 4
Salzburg Bulls2 vs. Salzburg Ducks2

SA 27. Mai 2017 15:00 Uhr, Bulls Field Salzburg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei