Parallel zur nächsten Generalversammlung des AFBÖ, am 30. Jänner 2016 in Wien, wird zum ersten Mal eine Clinic von Österreichischen Coaches für Österreichische Coaches von AFBÖ Mitgliedsvereinen geben. Die AFCC Austrian Football Coaches Convention powered by AFBÖ.

In erster Linie sollen die Nutznießer dieser Clinic die Coaches von eher kleineren Mitgliedsvereinen sein; ohne die Coaches von mittleren und großen AFBÖ Mitgliedsvereinen davon explizit aus zu schließen.

Der AFBÖ Vorstand sieht darin durchaus eine weitere Maßnahme, um die sportliche Kluft zwischen großen, mittleren und kleineren AFBÖ Mitgliedsvereinen etwas geringer zu machen. Da Österreich, mit drei Junioren Europameistertiteln in Folge und einem Vize-Europameister bei den Herren, offensichtlich über ein immenses Potential an Football spezifischem Wissen verfügt, liegt es nahe, dieses Wissen an die Österreichischen Coaches aller AFBÖ Mitgliedsvereinen weiter zu geben.

„Die von Mag. Georg Zivko und Max Sommer ins Leben gerufene Coaches Clinic „AFCC Austrian Football Coaches Convention powered by AFBÖ“ ist in den Augen des AFBÖ Vorstandes eine nicht zu unterschätzende, hervorragende Möglichkeit, gerade für eher kleinere und mittlere Vereine, vom großen Football-Wissen aller Österreichischen (National Team) Coaches zu profitieren.“, so der Koordinator des Projekts, AFBÖ Vizepräsident Karl Wurm.

Die anfallenden Kosten werden vom AFBÖ und somit wird die Teilnahme an der AFCC die Budgets der Mitgliedsvereine nicht weiter belastet.

Das Programm der AFCC wird sich ganz an den großen Coaches Kliniken in den USA orientieren. So werden viele verschiedene Coaches den Teilnehmern zu rein sportlichen Themen der Offense, Defense und Special Teams wichtige Inputs geben. Ein detailliertes Programm folgt. Eine Information zum Prozedere für Anmeldungen zum AFCC ergeht zu einem späteren Zeitpunkt an die Mitgliedsvereine.

„Die Austrian Football Coaches Convention bietet die große Möglichkeit das geballte Coaching Know How einiger AFL und Nationalteamtrainer mit der österreichischen Coaches Community zu teilen.“, so Max Sommer, einer der beiden Organisatoren des Projekts.

„Ich bin davon überzeugt, dass die AFCC ein weiteres Puzzlestück für eine erfolgreiche und nachhaltige Zukunft von Austrian Football darstellt. Die AFCC soll neben dem Wissensaustausch auch den Community-Gedanken unter den österreichischen Footballtrainern stärken.
Austrian Football zeichnet sich durch ein einige sehr besondere Tugenden aus. Diese Tugenden sollen in unserer Football-Community flächendeckend tief verankert werden. Ich glaube fest daran, dass die Entwicklung unserer Sportart noch nicht vollendet ist und unsere Sportart das Potenzial hat sich zu einem wahren Volkssport in Österreich zu entwickeln. Auf diesem Weg sind unsere österreichischen Coaches natürlich die wichtigsten Botschafter.“

Der zweite Organisator, Mag. Georg Zivko sagt dazu: „Ich habe zwei Coaches Conventions in den USA besucht und mir damals schon gedacht, das sollte es auch bei uns in Österreich geben. Da geht es gar nicht so sehr darum das Rad neu zu erfinden, sondern um neue Inputs und Denkanstöße, die man eben dort bekommt. Ich glaube für alle Teams in Österreich wäre es von Vorteil, wenn unser gesammeltes Wissen, das mittlerweile sehr groß ist, zu teilen. Es soll also auch ein inspirierender Austausch unter den Coaches sein.“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei