San Diego Chargers schlagen desolate Bengals Cincinnati, 49ers gewinnen Krimi am Lambeau bei den Packers.
Die San Diego Chargers stehen nach einem 27:10-Auswärtserfolg bei den Cincinnati Bengals in der nächsten Playoff-Runde. Den Kaliforniern reichte dabei eine mittelmäßige Leistung mit lediglich 318 Total Yards, ihren Job erledigte zu einem großen Teil nämlich der Gegner in Person von Andy Dalton. Der Quarterback der Bengals produzierte drei das Spiel maßgeblich entscheidende Turnovers und steht nach seinem dritten Playoffspiel bei einem Record von einem Touchdown zu sieben Turnovers.
San Diego trifft im Divisional Playoff in Denver auf Peyton Manning und sein Broncos, die sie im letzten Spiel im Mile High Stadium mit 27:20 schlagen konnten.
###NEWS_VIDEO_1###
Der designierte Sonntags-Kracher Packers-49ers hielt nach einem schwachen Start am Ende den Erwartungen stand. Bei -15 Grad Celsius wussten die Quarterbacks Aaron Rodgers, mit einem unglaublichen Houdini Act und Colin Kaepernick, mit einem entscheidenden Lauf am Ende des Spiels, die Herzen der Footballfans zu erwärmen. Phil Dawson konnte mit einem Fieldgoal die Niners danach in das Divisional Playoff kicken. Dort trifft San Francisco auf die Carolina Panthers, denen sie in der Regular Season in einer Defenseschlacht zu Hause mit 9:10 unterlagen. 
###NEWS_VIDEO_2###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei