Die Cleveland Browns haben nach fast zwei Jahren wieder einen vollen Erfolg in der NFL gefeiert. Donnerstagnacht besiegten sie die New York Jets nach 18 Niederlagen und einem Unentschieden mit 21:17 und holten den ersten Sieg seit 24. Dezember 2016.

Kurz vor der Halbzeitpause kam für den schwachen Tyrod Taylor Rookie Baker Mayfield zum ersten Mal als Quarterback in der Liga zum Einsatz. Der machte seine Sache deutlich besser als Sam Darnold auf der Gegenseite, der, wie schon bei der Niederlage gegen Miami in der Vorwoche, erneut zwei Interceptions warf. Mayfield brachte 17 seiner 23 Pässe für 201 Yards an den Mann. Highlight war eine von ihm gefangene Two-Point-Conversion.

Den Sieg sicherte eine starke Cleveland Defense mit drei los Turnovers, die die Jets unter 300 Offense Yards hielt und Runningback Veteran Carlos Hyde, der für 98 Yards lief und beide Touchdowns für Cleveland erzielte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei