Nach sechs Jahren NFL-Abstinenz kehrt NBC als Rechteinhaber für "Sunday Night Football" zurück (Kickoff ab 2006: 2.15 Uhr MEZ). Außerdem überträgt NBC, ohne NFL als Flagschiff der Cross-Promotion zuletzt in der Prime Time fast schon auf Platz 4 der großen Networks abgerutscht, die Super Bowls im Februar 2009 und 2012. Kostenpunkt: $600 Millionen pro Jahr.
Monday Night Football wandert nach 35 Jahren um $1.1 Milliarden pro Jahr von ABC zur Walt-Disney-Kabel-Tochter ESPN (bisher Sunday Night Football). Kickoff ab 2006: 2.40 Uhr MEZ (bisher 3 Uhr). Damit ist ABC ab 2006 das einzige nationale US-Network ohne NFL-Rechte.
Schon im November schloss die NFL mit CBS und Fox ab – insgesamt zahlen die beiden Stationen $8 Milliarden für die Rechte an AFC- bzw NFC-Spielen an Sonntagen, und jede Station darf im Zeitraum 2006-2011 zweimal die Super Bowl übertragen.
Die NFL wird nach Abschluss dieser einzigartigen Verträge ab 2006, inklusive DirecTV (pay tv) 3.735 Milliarden pro Jahr an US-Fernsehrechten verdienen; bis 2011 insgesamt $22 Milliarden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei