Damit war nicht wirklich zu rechnen: Die New Orleans Saints beenden ihre Zusammenarbeit mit Runningback Darren Sproles. Der 30-Jährige war in den vergangen Jahren nicht nur einer der konstantesten Spieler in der Offense und den Special Teams der Saints, sondern auch jemand, der den Angriff der Franchise so unberechenbar machte.
Sproles bekam vergangenen Saison den Ball 165 Mal in seine Hände, darunter waren 71 Catches und 41 Returns.
Es war wohl eine der schwersten Entscheidungen für Head Coach Sean Payton, der aber die Leistungen von Sproles rückläufig sieht. Nachdem man zunächst versuchte Sproles zu traden, folgt nun die Trennung. Die Saints gewinnen durch den Cut rund 3 Millionen US-Dollar für ihre Salary Cap. Abzuwarten bleibt, was das für Pierre Thomas bedeutet, der ebenfalls getraded werden soll. New Orleans würde sich im Fall auch dann ganz auf die Jungstars Mark Ingram und Khiry Robinson verlassen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei