Die U18 war heuer schon zum zweiten Mal in Telfs und musste beim ersten Aufeinandertreffen eine bittere 36:22 Niederlage einstecken, was die Patriots zu den Favoriten dieser Begegnung machte. Das war aber nur das kleinere Problem bei den Rhinos, denn im Vorfeld mussten gleich 14 Spieler die Teilnahme absagen und so war man mit nur 16 aktiven nach Telfs gereist. Die Abwesenheit der vielen Starter sollte sich dann am Ende auch bemerkbar machen. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen ging es in einen wahren Footballkrimi.

Die Rhinos starteten mit der Offense und konnten gleich im ersten Drive ein Ausrufezeichen setzten. Nach einigen guten Läufen durch HB Julian Breidler und dank einiger Strafen gegen die Patriots fand man sich schnell in der Red Zone. QB Patrick Troby und TE Laurenz Gierer sorgten mit einem schönen Passplay für die ersten Punkte. Nach vergebenen Extrapunkt gab es also die schnelle 6:0 Führung. Die Telfer antworteten sofort mit einem ebenfalls sehr gelungenen Drive. Das vor allem mit dem Lauf sehr starke Heimteam konnte zum 6:6 ausgleichen und versuchte sich dann an einer Two-Point Conversion, welche aber von einer weiteren Strafe vereitelt wurde. Damit ist die Geschichte bis zur Halbzeit auch schon erzählt, denn es folgte eine Sintflut an Strafen die alle weiteren Versuche Punkte zu erzielen vereitelte. Bis zum Ende des Tages sollte das gelbe Textil 30 Mal geworfen werden.

Die zweite Halbzeit wurde zur Defense Schlacht

Beide Teams konnten den Ball zwar gut Bewegen aber im entscheidenden Moment scheiterten beide Teams. Die Patriots versuchten weiter mit dem Lauf die sehr gut eingestellte Rhino Defense zu knacken während man es bei den Gästen nun immer öfter durch die Luft versuchte. Das Geschehen spielte sich aber zumeist rund um die Mittellinie ab und man hatte den Eindruck das keines der Teams noch in der Lage sein würde zu punkten. Zu Beginn des vierten Quarter kam unser Team bis an die 13 Yard Linie der Telfer aber auch daraus sollten keine Punkte folgen. Die Patriots konnten hingegen eine ihrer Chance nutzen. Die bärenstarke Defense um DE Robert Ulm hatte einmal das Nachsehen und mussten den zweiten Lauf Touchdown des Tages hinnehmen.

Upper Styrian Rhinos U18Mit 6:14 ging es in die Schlussminuten und die sollten noch einmal sehr spannend werden. QB Patrick Troby konnte sein Team noch einmal in Scoring Reichweite bringen. Auch dank der Mithilfe der Patriots Defense, welche immer öfter zu unerlaubten Mitteln greifen mussten, bot sich am Ende den Rhinos noch einmal die Chance auf den Ausgleich. Es folgten vier Pässe in die Endzone die aber allesamt nicht erfolgreich waren.

Nach über 450 Yard an Strafen und einer sehr hitzigen Begegnung konnten die Patriots einen hart erkämpften Sieg gegen ein heute sehr starke Rhino Mannschaft feiern. Für die U18 war es, trotz der Niederlage, die beste Begegnung des Jahres in der vor allem die Defense eine unglaubliche Leistung zeigte.

Die U18 verabschiedet sich in die Winterpause und wird erst im März wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Für DE Robert Ulm, WR Markus Jell und DT Georg Klammer ist es das letzte Spiel in der Jugend gewesen. Die drei werden in Zukunft nur noch im ersten Team zum Einsatz kommen.

U18

Telfs Patriots vs. Upper Styrian Rhinos 14:6
(6:6/0:0/0:0/8:0)

Auch Rhinos U15 scheidet im Halbfinale aus

Nach dem doch unerwarteten Halbfinaleinzug der U15, mit zwei Siegen bei den Invaders, stand am Wochenende das Halbfinale in Salzburg Anif auf dem Programm. Dort traf man auf die noch unbesiegten Salzburg Ducks. Gespielt wurde diesmal auf der Sportanlage in Oberalm.

Große Chancen durfte man sich dabei eigentlich nicht ausrechnen, denn die Salzburger sind nicht nur der amtierende Meister dieser Spielklasse, sondern auch ein sehr physisches Team. Die Zielvorgabe war es daher alles zu geben und ein achtbares Ergebnis zu erspielen.

Upper Styrian Rhinos U15
Upper Styrian Rhinos U15

Die Salzburger starteten mit dem Ballbesitz um ihre körperliche Überlegenheit bald in Punkte zu verwandeln. Schon im ersten Quarter konnten die Salzburger mit 28:0 davonziehen. In Laufe der ersten Halbzeit zeigten die Ducks, warum sie der große Favorit waren und ließen sich nicht stoppen. Die Rhino Defense versuchte alles um den Angriffswirbel der Ducks einzudämmen und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Trotzdem stand es zur Pause 38:0 für die Hausherren, die damit das Spiel schon früh entscheiden hatten.

Die zweite Halbzeit startete schon mit durchlaufender Uhr

Die Rhinos waren nun viel besser im Spiel und konnten einige gute Plays und auch einen Touchdown bejubeln. QB Timo Sommer konnte mit einem Rushing Touchdown die Rhinos aufs Board bringen. Auch die Defense zeigte große Moral und eroberte in der zweiten Halbzeit gleich drei Mal durch Fumbles den Ball zurück. Am Ende waren die Ducks heute aber einfach zu stark für das sehr junge Rhinos Team.

Die Saison ist dennoch ein Riesenerfolg für die Oberaicher U15, welche ja das erste Jahr im Ligabetrieb absolvierte und mit der Playoff Teilnahme schon über den Erwartungen gelegen war. Weiter geht es für die Jungrhinos erst im Frühjahr. Das Team wird dann auch ein wenig anders aussehen denn einige Spieler steigen im kommenden Jahr in die U18 auf.

U15

Salzburg Ducks vs. Upper Styrian Rhinos 44:6
(28:0/10:0/0:0/6:6)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei