Nach einem punktlosen ersten Viertel in dem das Angriffsrecht des öfteren wechselte erzielte Maximilian Sekirnjak in der neunten Spielminute des zweiten Viertels, den ersehnten ersten Touchdown für die Rangers. Quarterback Leon Demeter läuft danach selbst in die Endzone für zwei weitere Zusatzpunkte. Die St. Pölten Invaders können im zweiten Viertel die Rangers in deren eigenen Endzone stoppen, und dadurch ein Safety, erzielen, welches zu einem Halbzeitstand von 2:8 führt.
Im dritten Viertel können Marvin Pechacek und Leon Demeter je einen Touchdown für die Rangers erkämpfen und Maximilian Sekirnjak und Leon Demeter je eine Two-Point-Conversion in die Endzone bringen. Auch die St. Pölten Invaders punkten, jedoch können sie den Extrapunkt nicht verwerten, was zu einem Spielstand von 8:24 für die Mödlinger führt. Eine Interception durch Niklas Schneider zu Beginn des vierten Viertels bringt die Rangers wieder in Ballbesitz. Diese Chance verwerten die Gäste prompt und schreiben weitere Punkte auf das Scoreboard. Maximilian Sekirnjak kann einen Pass von Lino Leopold in der Endzone fangen, Lukas Holub erzielt daraufhin die Two-Point-Conversion.
U15
St.Pölten Invaders vs. AFC Rangers Mödling 8:32

(0:0/2:8/6:16/0:8)
SA 3. September 2016 12:00 Uhr, Egger Home Field St. Pölten

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei