An die 2000 Zuschauer sorgten in Wattens (am Tivoli stand die Meisterfeier von Wacker Innsbruck am Programm) für ein Footballfest. Auch die beiden Teams hielten sich an das Drehbuch und boten ein bis zuletzt spannendes Spiel, welches am Ende knapp an die Tiroler Gastgeber ging. 
Zu Beginn gerieten die Hausherren mit einem Safety in Rückstand. Der Snap zum Punt zu hoch und der Ball ging durch die Endzone. Auch die Gäste schafften zunächst kein First Down. Der Drive wurde durch die Interception von Patrick Pilger beendet. Dann startete die Raiders Offense die Motoren. Nach einem 33 Yards Pass auf Patrick Donahue, lief David Oku zum ersten Touchdown des Abends. Thomas Pichlmann zeichnete sich nicht nur für alle PATs verantwortlich, er erzielte auch ein Fieldgoal und kickte die Raiders zur zwischenzeitlichen 10:2 Führung. Erst im zweiten Quarter gelang den Gästen aus den USA der erste Touchdown durch ihren Quarterback Blaine Hawkins.
Aber nicht nur die Offense hatte viele Highlights, auch die Tiroler Defense zeigte mit starker Leistung auf. Philipp Margreiter sackte den Quarterback für minus10 Yards und erzwang einen forced Fumble, den Enrico Martini recovern konnte.
Nach der Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, allerdings gelang den Gästen kein einziger Extrapunkt. Diese fehlten ihnen dann am Ende. Sekunden vor Schluss führten die Swarco Raiders Tirol knapp mit 31:26. und die Gäste standen mit ihrer Offense tief in der Raiders Hälfte. Die Raiders Defense wehrte einen Versuch nach dem anderen ab und sicherte den Raiders den verdienten Sieg im Battle4Tirol. MVP des Spiels wurde David Oku mit insgesamt drei Touchdowns.
Nach dem Elmhurst College war das der zweite Sieg gegen ein US-College im Battel4Tirol. Nur gegen die Benedictine Ravens mussten sich die Raiders letztes Jahr ganz knapp geschlagen geben. Für die Fans und Spieler ist das B4T jedes Jahr eines der großen Highlights der Saison. Für die Coaches und Spieler gibt es keine Verschnaufpause. Am Sonntag steht das Spiel gegen die AFC Sonicwall Rangers aus Mödling an.
Battle4Tirol
Swarco Raiders Tirol vs. Central Dutch College 
31:26
(7:2/3:6/14:12/7:6)
Statistiken
FR 25. Mai 18:30 Uhr, Gernot Langes Stadion Wattens

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei