Die Swarco Raiders Tirol setzen ein Zeichen für Kontinuität und Stabilität. Nur wenige Tage nach der gelungenen Titelverteidigung im Austrian Bowl binden die Tiroler Footballer Head Coach Shuan Fatah langfristig. Der Erfolgstrainer erhält beim fünffachen Österreichischen Meister einen unbefristeten Kontrakt.
„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, welches mir der Verein entgegenbringt“, erklärte Fatah. „In den vergangenen sechs Jahren haben wir hier gemeinsam etwas Großartiges aufgebaut und sind viele neue Wege gegangen. Es macht einfach Spaß, Head Coach der Swarco Raiders Tirol zu sein und ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen.“
Dass unbefristete Verträge – egal in welcher Sportart – eine Seltenheit sind, spielt für die Vereinsführung keine Rolle. „Shuan Fatah ist seit sechs Jahren in Tirol. Er und seine Familie haben hier beruflich wie privat ihr Zuhause gefunden. Er leistet großartige Arbeit“, sagte Swarco Raiders Tirol Präsidentin Elisabeth Swarovski. „In unseren Augen ist Shuan der beste Coach in Europa, mit dem wir längerfristig die erfolgreiche Entwicklung der Raiders gestalten möchten. Daher sehen wir keinen Grund, den Arbeitsvertrag auf eine bestimmte Zeit zu befristen.“
Fatah (48) kam 2011 zu den Swarco Raiders Tirol. Gleich in seiner ersten Saison gewann er mit den Tirolern das „Double“ – den Austrian Bowl und den Eurobowl. 2015 und 2016 führte er sein Team zudem zu weiteren Austrian-Bowl-Triumphen. Darüber hinaus standen die Swarco Raiders Tirol unter Fatahs Führung in fünf weiteren Endspielen.
In den vergangenen sechs Jahren gewannen die Tiroler unter Fatah 68 von 86 Spielen (AFL 51:13, BIG6/EFL 10:5, BATTLE4TIROL 7:0). 2016 spielten die Swarco Raiders Tirol die beste Saison der Vereinsgeschichte in der AFL. Sie gewannen erstmals neun Grunddurchgangsspiele, besiegten die Vienna Vikings erstmals in der Clubhistorie in beiden Grunddurchgangsspielen, erzielten 542 Punkte in zwölf Spielen (45,17 Punkte pro Spiel) bei nur 149 Gegenpunkten (12,42 p. Spiel).
BIOGRAPHIE: Shuan Fatah war bis 1990 sportlich aktiv und startete seine Karriere bei seinem Heimatverein den Berlin Adlern, wo er 1996 Head Coach wurde. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in den USA am College, folgte er dem Ruf des Profi-Footballs und wurde 1999 Assistenztrainer in der NFL Europe bei Berlin Thunder. Schon in seinem dritten Jahr bei Berlin Thunder wurde er zum Special Teams Coordinator ernannt. World Bowl Siege 2001, 2002 und 2004 folgten. 2007 wurde er Running Backs Coach bei den Hamburg Sea Devils und konnte in der letzten Saison der NFL Europe noch einen weiteren World Bowl-Ring gewinnen. 2008 übernahm Fatah als Head Coach die Dresden Monarchs in der GFL. An der Elbe führte er ein Team, welches im Jahr zuvor nur einen Sieg erringen konnte, sofort ins Viertelfinale der GFL Playoffs. 2009 und 2010 war Fatah wieder an der Seitenlinie der Berlin Adler zu finden. Er gewann 2009 den German Bowl und 2010 den Eurobowl. 2011 ging er zu den Swarco Raiders Tirol. Seit dieser Saison ist Fatah zudem Trainer der österreichischen Nationalmannschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei