Michael Lachmayer von den Flag Dragons organisierte auch heuer dieses Event wieder perfekt. 12 Mannschaften, an die 150 Aktive Flagger und ein gut gestimmter Wettergott setzten diesem Turnier die Krone auf. Michael Prochazka für Football-Austria.com.

Spannung pur in jeder der 3 Gruppen, eine wahre Flut an Touchdowns, faire Spiele und für die neuen Schiedsrichter eine gute Möglichkeit sich in die bevorstehenden Aufgaben einzuarbeiten.

In der Gruppe 1 war man vor allem auf das Auftreten der Studs gespannt. Konnten sie die Leistung die sie in der Halle dargeboten haben auch auf dem Feld bringen? Vorweggenommen, ja und das auch wieder sehr eindrucksvoll. Mit jeweils 3 sehr knappen Siegen, aber das gegen die Indians, die Vikings in Komplettbesetzung und die Ramblocks zählen sie zum engeren Favoritenkreis für die Flag Bowl 2006. Die Indians spielten gewohnt sicher und mit Gernot Schaar hatten sie den besten Reciver am Platz. Die Ramblocks setzten ihren Aufwärtstrend ebenfalls fort. Entäuscht haben die Vikings. Trotz Bestbesetzung kein Sieg. Einige schöne Spielzüge in die Tiefe und sicher Catches sind für diese Mannschaft zu wenig.

Finalpaarung in der Gruppe 2.
Die Nachwuchs Tackler der Dragons2 gegen den oftmaligen Vizemeister Bad Boys vormals Ramblocks Pro. Die bekennenden Nicht Flagger gewannen diese Partie und sicherten sich damit den Gruppensieg vor den Bad Boys. Um den 3.Platz matchten sich dann das 2.Team der Indians gegen die Vipers. Die Youngstars verloren mit 2 Punkten und wurden in ihrer Gruppe Letzter.

Gespannt war man in der 3. Gruppe auf das Auftreten der USI. 10 Mannen und 2 Frauen stellten sich bei ihren ersten Auftreten den Constables. Nur diese machten nicht viel Federlesen und schossen den Neuling vom Platz. Die anderen Partie konnten die Dragons gegen die Oldstars bis zur Pause ausgeglichen gestalten, ehe sich die Mödlinger etwas absetzen konnten und diesen Vorsprung bis zum Ende halten. Fast den selben Spielverlauf entwickelte sich dann bei ‚der Mutter aller Schlachten‘ Constables gegen Oldstars nur mit dem Unterschied das sich die Cons absetzten und den Sieg ins Trockene spielten. Die Veranstalter gaben ihr Bestes, wurden aber wieder nicht in Form von einen Sieg belohnt. Das Studententeam gewann gegen die Dragons und belegte den 3 Platz. Noch ein Wort zu den Studententeam: Eine gute Mannschaftliche Leistung mit 2-3 herausragenden Spielern, die in fast jeder Mannschaft der Liga einen Fixplatz hätten.

Fazit:
Rekordbeteiligung an Spielern, Fortsetzung der guten bis hervorragenden Spiele, knappe Ergebnisse, faire Spieler und auch gute Schiedsrichter Leistungen. Wir können uns auf eine spannende Meisterschaft 2006 mit interessanten Spielen freuen.
Mehr Infos zur Meisterschaft nächste Woche.

Ergebnisse und Tabellen:

Gruppe 1
Stu : Ram 32:31
Ind1 : Vik 47:26
Vik : Stu 31:34
Ind1 : Ram 53: 6
Stu : Ind1 34:32
Ram : Vik 35:28

Tabelle
1. Studs 3/0
2. Indians 1 2/1
3. Ramblocks 1/2
4. Vikings 0/3

Gruppe 2
Ind2 : Bad 19:24
Dra2 : Vip 32:31
Ind2 : Dra2 24:39
Vip : Bad 19:38
Bad : Dra2 45:50
Vip : Ind2 39:41

Tabelle
1. Dragons 2 3/0
2. Bad Boys 2/1
3. Indians 2 1/2
4. Vipers 0/3

Gruppe 3
Dra1 : Old 48:58
Cons : USI 73:39
Dra1 : USI 49:51
Cons : Old 55:45
Cons . Dra1 58:32
Old : USI 60:44

Tabelle
1. Constables 3/0
2. Oldstars 2/1
3. USI 1/2
4. Dragons 1 0/3

Ergebnisse lt. Dragons
(mpr)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments