Der ausgebliebene Pfiff, als Rams Cornerback Nickell Robey-Coleman den Saints Receiver Tommylee Lewis vorm Catch mit einem Hit gegen den Helm aus dem Spiel nahm, war brutal. Eine Klage dagegen, wie sie jetzt angestrengt wird, hat allerdings keinerlei Aussicht auf Erfolg.

Auch die Hoffnung, dass Commissioner Roger Goodell die zwei Mannschaften zurück aufs Spielfeld beordert, sind nur theoretischer Natur. Praktisch wird das nicht passieren.

Frank D’Amico Jr., ein Anwalt in Louisiana hat eine Klage gegen die NFL und den Commissioner wegen der ausgebliebenen Strafe eingebracht. Da die Klage in Louisiana eingereicht wird, hat sie zwar Chancen bei einem freundlichen Richter weiter verfolgt zu werden, an der Paarung der kommenden Super Bowl wird sie aber nichts mehr ändern. Für D’Amico dürfte die Klage auch nur ein Promotion Werkzeug für seine Anwaltskanzlei sein.

Goodell könnt eine Wiederholung anordnen, wird es aber nicht tun

Regel 17, Section 2(1) der 2018 Official Playing Rules Of The National Football League, gibt Goodell prinzipiell weitreichende Kompetenzen:

COMMISSIONER AUTHORITY. The Commissioner has the sole authority to investigate and take appropriate disciplinary and/or corrective measures if any club action, non-participant interference, or calamity occurs in an NFL game which the Commissioner deems so extraordinarily unfair or outside the accepted tactics encountered in professional football that such action has a major effect on the result of the game.

Tatsächlich wird sich Goodell davor hüten, Calls der Referees zurückzunehmen, da dies einen Rattenschwanz an Beschwerden in Zukunft nach sich ziehen würde. Auch wenn der Non Call katastrophal war, er ist Teil des Spiels.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei