Arizona gegen Philadelphia im NFC-Endspiel?
Damit hat niemand gerechnet. Arizona hatte in 61 Jahren genau ein Playoffspiel gewonnen. Diesmal zwei, zuletzt sensationell 33:13 in Carolina – nach fünf Schlappen an der Ostküste und gegen ein davor in Heimspielen unbesiegtes Team. Seit 60 Jahren (1948) standen die Cardinals in keinem Finale – damals spielte der Klub noch in Chicago, der Gegner hieß – Philadelphia. Und damit das Spiel nicht in New York, sondern Arizona stattfinden kann, mussten die Eagles erst den Titelverteidiger, die Giants, die Nummer 1 der NFC, ausschalten (mit 23:11). Die Tickets für das historische Match waren binnen sechs Minuten vergriffen.

Eines steht fest: die NFC wird im Titelspiel on einer Mannschaft vertreten, die noch nie die Super Bowl gewonnen hat. Arizona kam bisher nie soweit, Philly zweimal – zuletzt vor vier Jahren (21:24 gegen New England). Auch mit den Eagles war absolut nicht zu rechnen: schon am letzten Spieltag der Regular Season benötigten sie fremde Hilfe (von mehreren Teams!), um überhaupt in die Playoffs einzuziehen. Jetzt aber stehen sie zum fünften Mal in den letzten acht Jahren im NFC Championship Game – mit dem heftig kritisierten Coach Andy Reid und Quarterback Donovan McNabb, der im November eingestand, dass er die NFL-Overtime-Regel nicht kannte (!), und eine Woche später nach unterirdischer Leistung auf die Bank geschickt wurde. Gegen Baltimore – einen möglichen Gegner in der Super Bowl.

Arizona gastierte zu Thanksgiving in Philadelphia und wurde mit einem 20:48-Debakel im Gepäck heimgeschickt. Für McNabb war es die Wiederauferstehung nach dem "Benching". Die Cardinals trainierten danach auf Anweisung von Head Coach Ken Whisenhunt in voller Ausrüstung (ungewöhnlich am Ende der Saison) und bewiesen am letzten Samstag, dass sie aus Fehlern der Vergangenheit lernen können – und sie haben Heimrecht.

Selbiges gilt für Pittsburgh im AFC-North-Divisionsduell gegen die Baltimore Ravens. Letztere schalteten die Nummer 1 der AFC, die Tennessee Titans mit 13:10 aus – eine ähnliche Defensivschlacht ist auch diesmal zu erwarten, da die beiden besten Defenses der NFL involviert sind. Die Steelers haben beide Duelle im Grunddurchgang gewonnen,aber denkbar knapp: das erste 23:20 nach einem Field Goal in der Verlängerung, das zweite nach einem höchst umstrittenen Touchdown in den letzten Sekunden mit 13:9. Die Ravens fühlten sich betrogen – und das AFC-Finale wurde schon "Grudge Bowl" getauft.

Sollten die Steelers die Super Bowl zum zweiten Mal binnen vier Jahren gewinnen, wäre es der sechste Triumph – Rekord. Auch die Ravens waren schon einmal erfolgreich – vor acht Jahren gegen die New York Giants. Eine Baltimore-Endspielteilnahme wäre eine Sensation – so weit wie die Ravens ist noch kein Klub gekommen, der von einem Rookie Head Coach (John Harbaugh) und einem Rookie Quarterback (Joe Flacco) angeführt wird.

Für Pittsburgh spricht, dass Running Back "Fast Willie" Parker erstmals in dieser Saison fit ist – und auch die Erfahrung von "Big Ben" Roethlisberger, der schon sein drittes AFC-Titelspiel bestreitet und Super Bowl XL gewonnen hat. Damit hat er seinem Coach Mike Tomlin (zweite Saison) etwas voraus.

Nochmals der Hinweis alle ORF-Kunden mit High-Definition-TV-Geräten:
Die entscheidenden Spiele werden alle 16:9 gezeigt – und, sofern in ORF1, auch in High Definition. Das gilt natürlich vor allem für Super Bowl XLIII am 1. Februar.

CONFERENCE FINALS: ORF-SENDEZEITEN (OSP = ORF Sport Plus)

SO 18.01
.
20.15 OSP: Arizona Cardinals vs Philadelphia Eagles (NFC #4 vs #6)
ORF-Kommentatoren: Christopher Ryan & Michael Eschlböck
00.00 ORF1 (HD) & OSP: Pittsburgh Steelers vs Baltimore Ravens (AFC #2 vs #6)
ORF-Kommentatoren: Michael Guttmann & Daniel Fettner

KOMPLETTER ÜBERBLICK
FR 16.01., 22.00, OSP: NFL Blast Folge 19
FR 16.01., 00.40, ORF1: NFL Blast Folge 19
SA 17.01., 14.00, OSP: Divisional Playoffs WH (2 Spiele TBA)
SO 18.01., 20.15, OSP: Conference Finals live
SO 18.01., 00.00, ORF1: Conference Finals live (HD)
FR 23.01., 23.00, OSP: NFL Blast Folge 20
FR 23.01., 00.40, ORF1: NFL Blast Folge 20
FR 30.01., 00.25, ORF1: NFL Blast Folge 21 (einstündige Super Bowl Vorschau)
SA 31.01., 14.00, OSP: Conference Finals WH
SA 31.01., 21.30, OSP: NFL Blast Folge 21 (WH)
SO 01.02., 14.00, OSP: Super Bowl XLII NYG-NE (WH)
SO 01.02., 23.50, ORF1: Super Bowl XLIII live aus Tampa (Halftime Show: Bruce Springsteen) (HD) MO 02.02., 20.15, OSP: Super Bowl XLIII (WH)
DI 03.02., 20.15, OSP: Super Bowl XXXII DNV-GB (WH)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei