Rodlauer geht im Juli auf das New Mexico Military Institute, wo er bei den Broncos als Offensive Lineman auflaufen wird. Hergestellt hat den Kontakt der ehemalige deutsche NFL Spieler Björn Werner, der mit Gridiron Imports Jahr für Jahr zahlreiche europäische Athleten auf US Colleges vermittelt.

Tobias Rodlauer
Foto: ANna Kraiger

Das New Mexico Military Institute ist ein Junior College in Roswell / New Mexico und dient vielen Athleten Jahr für Jahr als Sprungbrett zu einem Division 1 College.

Um sich bestmöglich auf den Herbst vorzubereiten, spielt Rodlauer auch dieses Jahr als Left Tackle bei den Carinthian Lions und trainiert in der Offseason mit dem Team unter Aufsicht von Zsolt Zakarias. Die Saison beginnt Ende März und dauert bis Juli. Offense Line Coach Thomas Hohenwarter über die Chance für Rodlauer:

„Tobias hat schon als Jugendlicher in der Kampfmannschaft mittrainiert und zählt seit Jahren zu den Stützen im Team. Es freut mich für ihn dass er diese Chance bekommt und auch entsprechend nützt. viele in seinem Alter zehren hauptsächlich von ihrem Talent oder ihren körperlichen Voraussetzungen. Er gehört aber zu den am härtesten arbeitenden Sportlern mit denen ich bisher zusammen gespielt oder trainiert habe. Wir sind sehr stolz darauf, dass nach Omar Hashw ein weiterer Lions Spieler den Sprung auf ein US College schafft.“

Im Junior College wird er auch Teamkollege von einem weiteren Österreich Export. Der ehemalige Vienna Vikings und Junioren Nationalteamspieler Precious Ogbevoen geht in seine dritte Saison bei den Broncos.

Steckbrief

Tobias Rodlauer, wohnt in Pubersdorf
Geboren am 1.1.2000, 193cm / 125 kg
Football seit 2012
Gold mit Team Austria bei der U19 EM 2017 in Frankreich

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei