Neben Leitsoni hat es auch noch Peter Petek, Ramon Abdel Azim Mohammed, Runnigback Andreas Stossier, Mike Kuscher und Lukas Pfeiler erwischt.

Diese sechs Spieler konnten bis gestern nicht am Training teilnehmen.

Präsident Manfred Mocher war überzeugt, dass die Herren bis zum Spiel wieder fit werden.

‚Heute am Vormittag entwickelte sich die  Sache aber zu einem sportlichen Fiasko und Drama für uns‘, erklärt Mocher. Nach ärztlichen Untersuchungen ist klar, dass mit Bernd Leitsoni der Teamkapitän für längere Zeit ausfallen wird (schon vergangenen November musste er einen längeren Krankenhausaufenthalt wegen einer chronischen Mandelentzündung durchstehen), auch Stossier und Petek werden morgen auf jedem Fall noch das Bett hüten.

Die anderen drei Spieler werden nicht ganz fit in die Partie gegen die Dragons gehen, bzw. steht hinter dem Einsatz von Ramon Abdel Azim Mohammed noch ein großes Fragezeichen. Möglich, dass auch er nicht spielen wird.

Ein etwas verzweifelter Manfred Mocher: ‚Wir haben alles unternommen, um uns optimal vorzubereiten – und jetzt das! Es ist verhext! Kurz habe ich auch eine Absage in Betracht gezogen, nach ein paar Telefonaten mit den Dragons, habe ich das aus Gründen der Fairness und Sportlichkeit aber wieder verworfen.

Für unser Team gilt nun eines meiner ‚Lebensprinzipien anzuwenden:
Der Sieger findet für jedes Problem eine Lösung – der Verlierer findet in jeder Lösung ein Problem.‘

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei