Weitere vier Starter der Devils fallen für das IFAF Spiel in Thonon aus. Nach zwei sehr erfolgreichen und beinahe verletzungsfreien Jahren scheint 2014 nicht das Jahr der Hohenemser zu werden.

Mit Benedikt Hagleitner und Florian Ammann gaben beide LB der Devils bereits im Laufe der Woche „w.o.“ Ihnen folgte dann noch QB Cory Barlow und Offenseliner Wolfgang Bereuter. Somit musste unplanmäßig Beat Gächter als QB auflaufen. Zu allem Überdruss verletzten sich zu Beginn der ersten Halbzeit die beiden RB´s Kevin Marshall und Ahmet Tekin. In dieser Verfassung hatte man dem Meister und Tabellenführer aus Frankreich faktisch nichts entgegen zu halten.

In der ersten Halbzeit führte jeder Angriff der Black Panthers zu einem TD. Die Devils zeigten im Angriff zwar immer wieder ein paar schöne Spielszenen um dann allerdings mit entweder einer Interception oder einem Fumble den Ball wieder an die Gastgeber zu geben. Phasenweise standen mit Fabian Schabel, Patrick Köck (beide OL), Vincent Müller (WR) und Agit Tekin (RB) nicht weniger als vier Juniorenspieler in der Offense der Devils. Erst in der zweiten Halbzeit gelingt den Devils der Ehrentouchdown zum ernüchternden 77:7 Endstand.

Fazit:

Die Devils können mit ihren vielen jungen und neuen Spielern die Ausfälle zum Vorjahr noch nicht kompensieren. Beat Gächter zeigt immer wieder das er das Potenzial zum QB der Devils hat allerdings fehlt hier verständlicher Weise noch die Konstanz um die Mannschaft erfolgreich zu führen. Wichtig für die Devils ist sicher konstant weiter zu arbeiten und den eingeschlagenen Weg mit Eigenbauspielern weiter zu gehen.

IFAF Championsleague

Thonon Black Panthers vs. Cineplexx Blue Devils 77:7
SA 12. April 2014 18:00 Uhr, Stadion Joseph Moynat Thonon

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments