Die Schlussminuten waren Dramatik pur. Trotz aufopferndem Kampf gingen die Hammers mit hängenden Köpfen vom Feld.

Zwar gingen die Rams mit einer 14:11-Führung in die Pause, doch in der zweiten Halbzeit ließen die Schwazer den Gästen vom Traunsee kaum mehr eine Chance, deren Angriff nach dem Seitenwechsel nur mehr 30 Yards Raumgewinn erzielen konnte.

Die Offense der Hammers hatte einen tollen Tag erwischt, Deniz Bucaga (2 TDs) und Michael Knoflach (Fieldgoal) sorgten für die zwischenzeitliche 19:14-Führung, die Extrapunkte besorgten Mario Waidacher und Matthias Pann per 2-Point-Conversion.

Im Schlussviertel war der Sieg bereits zum greifen nah, doch ein Fumble nahe der Goalline der Rams brachte die Wende zu Gunsten der Gmundner. Johannes Greinecker reagierte am schnellsten und trug den Ball 90 Yards weit zurück und konnte nur knapp am Punktegewinn gehindert werden. Die Alpin Hammers erschienen geschockt und mussten die Führung in Folge wieder an die Gäste abgeben.

Doch die Hammers gaben sich nicht geschlagen, ein weiter Pass von Lukas Hütter auf Markus Windisch und die Heimmannschaft klopfte wieder an der Endzone an. Doch das Glück war ihnen an diesem Tag nicht hold, eine Strafe vereitelte das letzte Aufbäumen die Zeit lief ab und die Rams gingen als Sieger vom Platz.

Hammers Obmann Florian Windisch, war nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: ‚Wem soll man bei so einem Spiel einen Vorwurf machen? Jeder unserer Jungs hat sich bis zur letzten Minute aufgeopfert, wir waren auch die bessere Mannschaft, aber Sieg und Niederlage liegen eben eng beieinander. Ich hoffe beim nächsten Mal ist das Glück wieder auf unserer Seite.‘

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
HAM vs. RAM
8:14
3:0
8:0
0:8
19:22
16. Mai 09 | 16:00
Sportzentrum | Schwaz

###
14. Mai 09 | 17:55
Vorschau: Duell um Platz 3
Divison 2: Alpin Hammers Schwaz vs. Gmundner Rams

Es wird wieder laut im Sportzentrum Schwaz, die Gmundner Rams sind zu Gast in der Silberstadt. Beide Mannschaften starteten durchwachsen in die Saison und halten bei jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen.

Dieses Spiel wird für die Playoffs entscheidend sein, da beide Teams um Rang 3 in der Division 2 West kämpfen, dieser würde im Halbfinale ein weiteres Heimspiel garantieren. Für Spannung ist also wieder gesorgt. Die Hammers und die Rams begleitet eine lange Rivalität, da man in den letzten Jahren immer wieder aufeinander traf. Die Hammers führen in diesem Duell mit 4-1 und gingen auch beim letzten Spiel als Sieger vom Platz.

Das letztjährige Aufeinandertreffen war an Dramatik nicht zu überbieten, erst kurz vor Schluss konnten die Hammers den siegbringenden Touchdown zum 6:0 verwerten.

Schwaz-Head Coach Ekrem Tara erwartet ein spannendes Match: ‚Die Rams haben ihre Partien meist knapp vor Schluss verloren, wir wurden ebenfalls oft durch Konzentrationsfehler in der Endphase geschlagen. Beide Teams zeichnen sich durch eine starke Defensive aus, wer weniger Fehler macht wird wohl am Ende als Sieger vom Platz gehen.‘

Division 2 West
 Raiders 2    4    0   124:61    1.000 
 Red Lions    3    1   123:53    0.750 
 Rams    2    2   91:93    0.500 
 Hammers    1    3   73:87    0.250 
 Patriots    0     4   15:132    0.000 
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments