Die Giants sicherten sich mit einem Shutout ihren Playoff-Spot in der AFL, werden ihr Halbfinale entweder in Wien oder in Innsbruck spielen.

Zum ersten Mal starteten die Steirer mit ihrem Junioren-Quarterback Christoph Gubisch in ein Bundesliga-Spiel und das Experiment sollte ein voller Erfolg werden. Gegen die Rangers komplettierte die Nachwuchshoffnung der Grazer neun seiner 17 Pässe für 111 Yards und drei Touchdowns bei einer Interception. Dazu legte er zu Fuß weitere 73 Yards drauf.
Zum ersten Mal in der Saison blieb die Offense der Rangers ohne Punkte. Der wieder aus den USA zurück gekehrte Craig Maynard wurde von den Giants gleich vier Mal gepickt (Christof Promitzer, Dominik Pötsch und zwei Mal Severin Haidacher), Jakob Liebmann sorgte mit einem Forced Fumble an Anton Wegan für ein fünftes Turnover für die Giants. Bei 21 Laufversuchen kamen die Niederösterreicher gerade Mal 14 Yards weit, in Summe wurden sie von den Grazern auf 189 Yards Total Offense gehalten, während die Giants 437 Yards mit lediglich 41 Plays erzielten.
Die Gäste setzten ihre Statements mit der Offense und Defense früh. Gubisch schloss drei der ersten vier Drives mit Touchdown-Pässen ab (Dominik Szecsi, Armando Ponde de Leon und Max Taurer), die Defense knöpfte den Rangers bei ihren ersten vier Drives vier Mal den Ball ab.
So konnten es die Grazer in Hälfte zwei ruhig angehen, Matthias Kiegerl legte zwei Rushing Touchdowns drauf und auch der etatmäßige Quarterback Alex Good bekam noch ein wneig Spielzeit, komplettierte zwei seiner zwei Pässe für 87 Yards, dabei einen zum zweiten Touchdown für Max Taurer in dem Spiel.

Stimmen zum Spiel:
Mathias Weinberger (HC Rangers):
"Es war für uns ein hartes Spiel, das 0:41 war das erste Shut-Out der Saison. Mit dem Offense Output war ich grundsätzlich zufrieden, wir hatten allerdings einige Chance auf Punkte, die wir nicht genützt haben. Brandon Moore hatte nach einem langen Pass die Möglichkeit zu scoren, kurz vor der Halbzeit lief er nach einer Interception über das halbe Spielfeld, konnte allerdings kurz vor der Endzone mit auslaufender Uhr gestoppt werden. Im dritten Quarter standen wir auf Ihrer 4 Yard Linie und konnten den Ball wieder nicht in die Endzone bekommen. Zufrieden kann man damit natürlich nicht sein, allerdings müssen wir uns über unsere personelle Situation bewusst sein und mit Blick darauf war das Spiel in Ordnung. Die Scores müssen wir dennoch machen. Graz hat ausgezeichnet gespielt, besonders Junioren Nationalteam Quarterback Christoph Gubisch hatte eine ausgezeichnete Partie. Unsere Spieler haben sich in den letzten Wochen wieder weiterentwickelt und wir sehen positiv auf das Spiel nächste Woche gegen die Dragons."
Nick Johansen (HC Giants):
"Heute könnten wir nicht glücklicher sein mit der Leistung des Juniorennationalteam Quarterbacks Christoph Gubisch. Es war sein erster AFL Start und es war seine erste Möglichkeit qualitativ hochwertige Spielzeit gegen einen qualitativen Gegner zu bekommen. Einige andere Spieler hatten auch ihren ersten AFL Start. Wir sind mit ihrer Performance ebenfalls zufrieden."
AFL
AFC Rangers Mödling vs. JCL Giants Graz
 0:41
(0:7/0:14/0:7/0:13)
»Spielstatistiken«
Samstag 8. Juni 2013 17:00 Uhr, Stadion Mödling

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei