Die Vorzeichen waren klar: Die Giants wollten nach der herben Niederlage gegen die Swarco Raiders vor zwei Wochen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und außerdem den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wahren, die Danube Dragons standen nach drei Niederlagen bereits mit dem Rücken zur Wand und würden wohl alles in die Waagschale werfen.
So waren in der ersten Hälfte die Defense Reihen herausragend. Kaum Raumgewinn konnte von den beiden Mannschaften erzielt werden. Gleich im ersten Viertel fingen die Dragons zwei Pässe der Giants ab, doch die entscheidende Aktion der ersten Halbzeit gelang Giants Safety Florian Probst, der eine Interception über 80 Yards zum Touchdown zurücktragen konnte. Durch den erfolgreichen Kick von Falke Garbus stand es 0:7, ein Spielstand mit dem es danke einer weiteren Interception von Florian Probst in die Pause gehen sollte.
Die zweite Halbzeit begann mit Ballbesitz für die Dragons, doch die Verteidigung der Projekt Spielberg Graz Giants war weiter auf dem Posten. Beim vierten Versuch konnten Daniel Schönet und Sebastian Schreiner den Punter der Dragons auf deren 11 Yard Linie tackeln, die Offense der Giants verwertete dieses Geschenk sofort. Quarterback Christoph Gubisch auf Wide Receiver Klaus Geier, mit dem Kick von Garbus zum 0:14.
Ein Wachruf für die Dragons, die in Folge einen schönen Drive ihrerseits mit Punkten abschließen konnten. Dragons QB Jamal Londry-Jackson mit einem schönen Pass auf Felix Reisacher zum ersten Touchdown der Gastgeber. Der erfolgreiche Kick verkürzte für kurze Zeit auf 7:14, denn bereits der nächste Spielzug stellte den alten Abstand wieder her. US Boy ONeil Blake mit einem Kickoff Return-Touchdown. Nach dem nächsten erfolgreichen PAT stand es 7:21.
Nachdem die Dragons wieder schnell von der Giants Defense gestoppt wurden, kam auch das Angriffsspiel unserer Giants besser in Schwung. Ein langer Drive konnte zu Beginn des vierten Viertels mit einem 8 Yard Lauf von Alexander Sanz zum nächsten Score abgeschlossen werden, Kick Garbus. Neuer Spielstand 7:28.
Eine weitere kurze Angriffsserie der Wiener endete mit einem Punt, den Clint Floyd tief in die gegnerische Hälfte zurücktragen konnte. Drei Spielzüge später fand QB Gubisch seinen Receiver Philipp Sommer zum nächsten Score. Der Kick wurde geblockt, Spielstand 7:34.
Im nächsten Drive gelangen den Dragons noch ein wenig Ergebniskosmetik, QB Jackson mit seinem zweiten Touchdown Pass, diesmal auf Philipp Haun. Das 13:34 sollten die letzten Punkte bleiben, auch weil Giants Safety Johannes Winter eine weitere Interception für die Defense verbuchen konnte.
Mit diesem Sieg konnten die Giants auch den dritten Platz in der Tabelle erobern und dürften dem ersten Saisonziel, einen Platz in den Wildcard Runden zu erobern, ein großes Stück näher gekommen sein. Nun gibt es zwei Wochen Vorbereitungszeit auf das nächste Spiel in Graz gegen die Swarco Raiders.
AFL
Danube Dragons vs. Graz Giants 13:34

(0:7/0:0/7:14/6:13)
Spielstatistiken
SO 1. Mai 2016 15:00 Uhr, Stadion Stadlau Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei