NFL

  • Schwerwiegende Probleme könnten Falcons QB Michael Vick in den nächsten Wochen ins Haus stehen. Der erste QB der über 1000 Rushing Yards erzielen konnte, wurde am Flughafen von Miami wegen einer Wasserflasche, die verdächtig nach Marihuana roch, aufgehalten. Der Vorfall wird jedenfalls weiterhin untersucht werden. Dabei handelte es sich nicht zum ersten Mal um einen Konflikt zwischen Vick und dem Gesetz. In der vorletzten Offseason wurde der Franchise-QB von einer Frau beschuldigt, dass er sie mutwillig mit Herpes angesteckt habe.
  • Selbst nach fast zwei Wochen Auszeit kann sich Cowboys HC Bill Parcells immer noch nicht zu einer Entscheidung durchringen. Der Erfolgs-Coach verlor vor eineinhalb Wochen gegen Seattle in der Wild Card Runde und macht seitdem über eine mögliche Rückkehr Gedanken. Die Deadline, die ihm von Dallas Besitzer Jerry Jones vorgegeben wurde, ist dabei der 1. Februar.
  • Ein Indiz für den neuen Head Coach der Oakland Raiders könnte die Tatsache sein, dass USC Offensive Coordinator Steve Sarkisian gestern ein zweites Bewerbungsgespräch absolvieren konnte. Der 32-Jährige, der bereits 2004 Oaklands QB-Coach war, muss sich bei der Wahl des neuen Spielleiters gegen Chargers WR Coach James Lofton und den ehemaligen Ravens OC Jim Fassel durchsetzen.
  • Trotz seiner vagen Voraussagen konnte Patriots Safety Rodney Harrison gestern wiederum an Training des Teams teilnehmen. Aufgrund seiner kurzen Trainingszeit kann noch nicht gesagt werden, ob es sich um eine Hinhaltetaktik seitens New Englands oder einer regulären Trainingsteilnahme handelt. Harrison ist jedenfalls als ‚Doubtful‘ auf dem Injury Report aufgeführt, somit besteht lediglich eine 25%-ige Chance, dass er am kommenden Sonntag gegen Indianapolis spielen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei