College Football

  • Angeführt von ihrem Running Back Steve Slaton, der sich für insgesamt 195 Yards (165 davon bereits in der ersten Halbzeit) und zwei Touchdowns verantwortlich zeigte, konnten die an Nummer fünf gerankten West Virginia Mountaineers auch ihr drittes Saisonspiel gewinnen. 45:24 hieß es am Ende gegen Maryland.
  • An Selbstvertrauen scheint es Nebraska Cornerback Andre Jones nicht zu mangeln. Vor dem Saturday Night Showdown mit USC garantierte der Junior einen Sieg der Cornhuskers gegen den Vizemeister der Vorsaison. Jones hatte sich nach zwei Jahren am Fresno City (Calif.) Community College für einen Transfer nach Nebraska und gegen USC entschieden.
  • South Carolina Head Coach Steve Spurrier hat seinen Starting-QB Blake Mitchell suspendiert, nachdem dieser am Dienstag Abend in eine Schlägerei verwickelt war und von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Laut Spurrier hat man in Columbia aber ohnehin nicht mit Mitchell für das bevorstehende Spiel gegen Wofford (Division I-AA) geplant, nachdem sich der Quarterback am Finger verletzt hatte. Einen Ersatzmann hat der Coach noch nicht nominiert.
  • Einen interessanten Einblick in die Welt der Auburn Tigers liefert Gastkolumnistin Rachel Morand auf SionCampus.com. Besonders in Hinblick auf das Spitzenspiel des Wochenendes zwischen den Tigers und LSU erscheint uns die Lektüre als besonders empfehlenswert.

NFL

  • Die NFL und Apple haben sich darauf geeinigt Highlights aller Regular Season Spiele im iTunes Music Store anzubieten. Starten soll das Service am 18. September, wobei pro Spiel ein Preis von $1.99 verlangt wird. Auch ein ‚Follow Your Team‘ Season Pass ($24.99) und der NFL GameDay vom NFL Network ($1.99 pro Show oder $19.99 für die gesamte Saison) werden angeboten. Ob das Service auch in Österreich angeboten wird, ist zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht bekannt. Wie wir Apple kennen, wird die Qualität mit Sicherheit stimmen. Ob aber der Preis dafür steht, sei dahingestellt. Reizvoll ist besonders die Möglichkeit die Spiele seines Lieblingsteams zu archivieren.
  • Gestern entschied die NFL, dass es sich bei diesem Hit von Bengals DE Robert Geathers gegen Chiefs QB Trent Green, um kein Foul handelt. Somit verbleibt Geathers wohl ohne eine Geldstrafe. Währenddessen konnte Trent Green nach seiner schweren Gehirnerschütterung wieder das Krankenhaus verlassen, wird Kansas City am Sonntag gegen die Broncos allerdings nicht zur Verfügung stehen.
  • Der Homepage der Green Bay Packers war vorgestern als erster Quelle zu entnehmen, dass mit den Houston Texans ein Spielertausch auf der Running Back Position ausgehandelt worden war. Samkon Gado, der im Division I-A College Liberty gerade einmal auf ganze vier Starts kam, wurde für den letztjährigen Drittrundenpick Vernand Morency getradet.
  • Generell scheint in Green Bay die Torschlusspanik ausgebrochen zu sein. Diese Woche wurde mit WR Koren Robinson ein weiterer Spieler verpflichtet, der die Offensive der Packers entlasten soll. Somit dürfte "KoRo" auch gleich die letzte Bewährungschance erhalten haben. Seine andauernden Alkoholeskapaden trieben bereits Mike Holmgren in Seattle und Brad Childress in Minnesota in den Wahnsinn. Zu hoffen bleibt für Robinson nur, dass ihm zusätzliches Kopfweh durch Hits, wie diesen von Ravens Safety Ed Reed, erspart bleibt.
  • Das amerikanische Pendant zu unserer ORF-Lieblingsshow ‚Dancing Stars‘ wartet in der zweiten Staffel mit einem besonderen Schmankerl auf. Nachdem sich bereits WR-Legende Jerry Rice in der ersten Staffel von ‚Dancing with the Stars‘ (ABC) versucht hat, begibt sich der All-Time Rushing Leader der NFL, Emmitt Smith, aufs Tanzparkett. Nach seiner guten Vorstellung sollte sich auch der ORF überlegen, in Zukunft Footballspieler das Tanzbein schwingen zu lassen. Harald Serafin würde dazu wohl nur meinen: ‚Das ist ja wunderbar!‘
  • Die Geschichte vom Phoenix, der aus der Asche emporsteigt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Ex-Lions WR Charles Rogers, im Draft des Jahres 2003 noch der zweite Pick, will nach seinem unrühmlichen Abgang aus der Motor City endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Am Dienstag bekam er von Miami erstmals die Möglichkeit geboten, seinen angeschlagenen Ruf wiederherzustellen. Ob das Workout schlussendlich zu einem Platz im Kader der Dolphins führen wird, weiß im Moment aber wohl nur Head Coach Nick Saban.
  • Die Verletzungssorgen häufen sich für Panthers Head Coach John Fox. WR Steve Smiths Rückkehr am Sonntag gegen Minnesota steht auf mehr als wackligen Beinen. Die Knieverletzung macht ihm dabei nach wie vor schwer zu schaffen. Neben Smith muss wohl auch auf C Justin Hartwig und LB Dan Morgan verzichtet werden.


Christopher Houben
([email protected])
Martin Pfanner ([email protected])

###

Ergebnisse

Maryland 24 at #5 West Virginia 45

Termine

Saturday, September 16, 2006
12:00 PM Cincinnati at #1 Ohio State
2:00 PM Duke at #14 Virginia Tech
12:00 PM Iowa State at #16 Iowa
12:00 PM Brigham Young at #23 Boston College
1:00 PM UAB at #10 Georgia
3:30 PM #11 Michigan at #2 Notre Dame
3:30 PM #6 LSU at #3 Auburn
3:30 PM #17 Miami (FL) at #12 Louisville
3:30 PM #15 Oklahoma at #18 Oregon
3:30 PM Youngstown State at #25 Penn State
5:30 PM #24 Texas Tech at #20 TCU
6:00 PM #8 Texas at Rice
6:15 PM Portland State at #21 California
7:00 PM #22 Arizona State at Colorado
7:45 PM Clemson at #9 Florida State
8:00 PM #19 Nebraska at #4 USC
8:00 PM #7 Florida at #13 Tennessee

Sunday, September 17, 2006

1:00 PM Carolina at Minnesota
1:00 PM Buffalo at Miami
1:00 PM NY Giants at Philadelphia
1:00 PM New Orleans at Green Bay
1:00 PM Houston at Indianapolis
1:00 PM Detroit at Chicago
1:00 PM Cleveland at Cincinnati
1:00 PM Tampa Bay at Atlanta
1:00 PM Oakland at Baltimore
4:05 PM Arizona at Seattle
4:05 PM St. Louis at San Francisco
4:15 PM Tennessee at San Diego
4:15 PM New England at NY Jets
4:15 PM Kansas City at Denver
8:15 PM Washington at Dallas

 Beginnzeiten sind in Eastern Time
(Österreich: +6 Stunden) angegeben

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei