Gestern schlug in der AFL ein neuer Quarterback voll ein (Raleigh Yeldell – RAN), heute Sonntag schlug einer hart auf: Giants Neo-Spielmacher Jake Kennedy brachte nur 13 seiner 31 Passversuche an den Mann und wurde dabei zwei Mal gepickt, was ein QBR von 38.1 unterm Strich ergab. Sein Fumble im vierten Quarter schlug zudem den letzten Nagel in den Grazer Sarg.

„Wir haben unserem Quarterback zu wenig Zeit gegeben, daran müssen wir arbeiten. Wir sind alle noch nicht da, wo wir sein können. Die Dragons sind ein super Team, waren mehr ready als wir“ — Giants Runningback Alexander Sanz

Sein Gegenüber Chad Jeffries machte es nur eine Spur besser (QBR 72.3), brachte elf Pässe von 26 an, blieb aber ohne Interception und warf den einen Touchdown der Dragons im Spiel auf Philipp Haun zum Halbzeitstand von 3:7.

Nach Wiederbeginn konnten die Dragons mit einem Safety ihren Führung kurzfristig ausbauen, bevor Alexander Sanz mit dem ersten und auch einzigen Touchdown der Grazer diese erstmalig in Führung brachte. Beim Spielstand von 10:9 ging es auch ins letzte Viertel.

Entscheidung per Kick

Das begann mit einem 35 Yards Fieldgoal von Reinhard Knaus zum späteren Endstand von 10:12. Was immer die Grazer Offense versuchte – entweder hatte die Dragons Defense eine Antwort darauf, oder es lagen Flags am Feld. Ein Fielgoalversuch von Christoph Mangge aus 48 Yards ging daneben. Nach dem Fumble von Kennedy im letzten Grazer Drive konnten die Gäste aus Wien die Partie abknien, die unterm Strich durchaus verdient zu ihren Gunsten ausging.

„Natürlich sind wir mit vielen Dingen heute nicht zufrieden, dazu zählt auch das Ergebnis. Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht, was uns schlussendlich das Spiel gekostet hat. Wir müssen uns an jeder Ecke verbessern. — Martin Kocian, Head Coach Graz Giants

„Es war das erwartet schwere Spiel. Die Giants sind sehr gut gecoacht und ein sehr physisches Team. Während dem Spiel haben wir uns darauf eingestellt und gezeigt, dass wir hart gearbeitet haben über die Off-Season und unsere Defense stark verbessert haben. Und deshalb ist es auch dieses knappe Spiel geworden, welches wir am Schluss dann glücklicherweise gewonnen haben.“ — Stefan Pokorny, Head Coach Danube Dragons

AFL Woche 1
Graz Giants vs. Danube Dragons 10:12
(3:0/0:7/7:2/0:3) Spielstatistiken
SO 17. März 14:00 Uhr, Fußballverbandsplatz Graz

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei