Ein Spiel steht vor einer Absage und Strafverifizierung. Durch die Verschiebung des Division 1-Semifinals Gladiators vs. Invaders vom letzten auf dieses Wochenende wird das CEFL-Spiel der Gladiators in Budapest gegen die Cowboys wohl ins Wasser fallen und vermutlich mit 35:0 für die Magyaren in die Wertung genommen. Die Burgenländer haben den Cowboys insgesamt vier Ersatztermine vorgeschlagen, doch die haben den Braten längst gerochen (erster Sieg über ein Team aus Österreich) und winkten ab – sie haben nur mehr dieses Wochenende Zeit.

Die Burgenländer geben logischerweise der Division 1 den Vorzug und werden eine Niederlage am grünen Tisch einfach riskieren, mit dem Hintergedanken, das Restprogramm im Herbst dann zu gewinnen und somit trotzdem an der Spitze der Conference zu stehen. Genau so machten sie das auch schon 2008.

Das Division 1-Semifinale wird also stattfinden, trotzdem sich das Wetter nicht verbessert hat. Entweder in Kemeten, wo es ursprünglich geplant war, oder auf einem anderen Platz in der Nähe. ‚Wir haben seit Montag in jedem Fall einen Platz, auf dem wir spielen dürfen – egal, ob es regnet oder nicht‘, erklärt Gladiators-Obmann Paul Edelsbrunner.

Die Gladiators werden mit nur einem A-Klasse-Spieler antreten. Chris Carter, der zuletzt stark spielte, ist zu Hause in den USA und wird erst zur Herbstsaison für sie wieder verfügbar sein. Fraglich ist auch der Einsatz von Joe Widner, der aus beruflichen Gründen verhindert sein könnte. Widner ist seit heute nicht mehr General Manager der Gladiators, da sich eine neue berufliche Möglichkeit für ihn aufgetan hat. Der Rückzug erfolgte dem Vernehmen nach im Einvernehmen mit dem Vorstand, der Verständnis für seine Entscheidung zeigte. Als Spieler will er den Burgenländern weiterhin zur Verfügung stehen und wird versuchen, auch am Sonntag dabei zu sein.

Es spricht also vieles für die Invaders, die in ihren letzten beiden Spielen stark aufstrebende Tendenz zeigten.

Redaktions-Orakel:
Galanos: INV
Wagner: INV
Kreutzer: INV
Traxl: Urlaub
Reiterer
: INV

Division 1 Halbfinale
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
GLA vs. INV
:
:
:
:
:
05. Juli 09 | 15:00
Sportplatz | Kemeten

Im Live-Ticker dieses Spiels (Sonntag ab 14:30) wird es auch aktuelle Infos und Ergebnisse aus Wien geben, wo zeitgleich die Ladies Bowl X zwischen den Raiffeisen Vikings Ladies und Budapest Wolves Ladies ausgespielt wird. Rudi Schrenk wird sich hier in den GLA-INV Ticker einklinken, erster auch weiter unten noch eine Rolle spielen wird.

Ladies Bowl X
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
VIK vs. WOL
:
:
:
:
:
05. Juli 09 | 16:00
Ravelinstraße | Wien

Redaktions-Orakel:
Galanos: VIK
Wagner: WOL
Kreutzer: VIK
Traxl: Urlaub
Reiterer
: WOL
###

Am Tag zuvor wird in Wien (Ravelinstraße, 18:00) die zweite Iron Bowl ausgespielt. Es treffen mit den LA Titans und Vienna Knights zwei Teams aus der Ost-Konferenz aufeinander.

Football-Austria wird so umfangreich wie kein anderes Medium von diesem Event berichten. Eine Vorschau mit Interviews folgt morgen, vom Spiel selbst wird es einen Live-Ticker + Webcam und postgame das komplette Spielvideo und Fotogalerien geben.

Redaktions-Orakel:
Galanos: TIT
Wagner: TIT
Kreutzer: KNI
Traxl: Urlaub
Reiterer
: TIT

Iron Bowl II
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
TIT vs. KNI
:
:
:
:
:
04. Juli 09 | 18:00
Ravelinstraße | Wien

Gleichzeitig wird in Graz am USZ Rosenhain die Challenge Bowl über die Bühne gehen. Trotz der überraschenden Verlegung von Sonntag auf Samsatag wird es einen eigenen Live-Ticker von dort geben. Erneut wird Rudi Schrenk in Erscheinung treten, der sein erstes Spiel überhaupt tickern wird. Das wird also in zweifacher Hinsicht spannend. ‚Der Rudi‘, so wie man ihn namentlich kennt, hat sich aus freien Stücken gemeldet, wofür wir ihn sehr dankbar sind, denn Simon Traxl ist auf Urlaub und Christoph Wagner + Walter Reiterer ‚erledigen‘ im Duett die Iron Bowl.

Redaktions-Orakel:
Galanos: BEA
Wagner: BEA
Kreutzer: BEA
Traxl: Urlaub
Reiterer
: BEA

Challenge Bowl
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
BEA vs. THU
:
:
:
:
:
04. Juli 09 | 18:00
USZ Rosenhain | Graz

Unabhängige Berichterstattung – eine Klarstellung
Ein Teilnehmer der Challenge Bowl zeigte sich, nachdem ihm zuvor in einem Spiel schon Rasen und Schiedsrichtern nicht passten, öffentlich sehr enttäuscht darüber, dass hier so einseitig über die Gründe der Verschiebung berichtet würde. Dazu müssen wir festhalten, dass wir unsere Informationen über Absagen – Begründung wie Bestätigung – ausschließlich vom Commissioner des AFBÖ einholen und nicht von anderswo, wie andere das vielleicht tun. Und der bestätigte uns die Verschiebung und auch die von uns danach genannte Begründung. Und das diese danach in postings kommentiert wird, darüber muss man sich nicht weiter wundern.

Uns Abhängigkeit zu unterstellen (vom AFBÖ?) ist daher dreist, zudem zitierte ‚unabhängige Berichterstatter‘ bei Beschwerdeführer selbst aus ihnen nahe stehenden Lokalreportern bestehen, bzw. einem Portal, welches, so AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck, versucht habe, auf eine ‚fordernde Art‘ die Bezahlung ihrer Dienste = Veröffentlichung von vorgefertigten Pressemeldungen – sich vom österreichischen Verband bezahlen zu lassen, was dieser in ‚angemessener Form‘ abgelehnt habe. Soviel zum Thema mediale Unabhängigkeit. 

Zurück zum Wesentlichen
Vier Spiele – drei Live-Ticker. Samstag zwei, Sonntag zwei in einem. Seien Sie dabei, wenn die Division 1 in die vorletzte Gerade biegt und die Ladies und die Division 2 ihre Champions ermitteln.

Wir wünschen uns für Sie spannende Spiele und gute Unterhaltung mit Football-Austria.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei