Beide Spiele wurden deutlich gewonnen, die Stimmung unter den Fans war, auch ob des angebotenen Kaffee und Kuchen, bestens.
Giants Schüler schlagen Invaders mit 53:0
Bereits im allersten Spielzug konnte Alexander Ladler einen Touchdown erzielen. Er lief nach dem Handoff nahezu unberührt über 70 Yards in die Endzone der Gäste (PAT Run Thomas Tüchler). Es sollte in einer ähnlichen Tonart weitergehen. Christian Neumann aus 2 Yards (PAT Run Ladler) mit dem ersten Touchdown seiner jungen Footballkarriere, Bernhard Hemmer mit einem sehenswerten Interception Return Touchdown (PAT Run Tüchler) zum 21:0 und einem sensationellen Catch nach einem weiten Pass von Quarterback Moritz Profant stellten die Weichen bereits im ersten Viertel auf einen ungefährdeten Sieg.
Bei 27:0 wurden das erste Mal die Seiten gewechselt. Im zweiten Viertel dann wieder zweu Touchdowns von Alexander Ladler, der erste aus 25 Yards der 2. aus 65 Yards. Ladler der insgesamt weit über 200 Yards Rushing und drei Scores verbuchen konnte, war somit auch der herausragende Spieler. Halbzeitstand 39:0.
In der zweiten Halbzeit wurde fleißig rotiert und alle Spieler kamen zum Einsatz. Eine besonders schöne Aktion im dritten Viertel von Peter Kness, der einem Gegenspieler den Ball entwenden konnte und den Ball über 50 Yards zum 45:0 zurücktragen konnte (PAT Run Ladler). Den letzten Touchdown im Spiel erzielte wieder Christian Neumann aus 15 Yards (PAT Run Neumann) zum Endstand von 53:0.
Besonders stark präsentierte sich auch die Grazer Defense, die nicht nur keine Punkte zuließ, sondern selbst zwei Touchdowns zum Sieg beisteuerte. Außerdem konnten auch drei Interceptions gefangen werden (Hemmer, Neumann und Kilian Hesse) und generell wurde gutes, hartes Verteidigungsverhalten gezeigt. Augenscheinlich war die Stärke beim Tackeln. Nahezu alle Spieler haben sich als sehr solide und sichere Tackler erwiesen, was gerade im Schüler Football nicht immer der Fall ist.
Das Highlight gelang auch in der Defense Alexander Ladler, der bei einem Spielzug den Quarterback der Gäste zu Boden bringen konnte, den Ball freischlug und ihn selbst erobern konnte. Sack, Fumble forced und Fumble recovered in einem Play!

Giants Junioren gegen Carinthian Lions ohne Probleme
Im zweiten Spiel des Tages trafen unsere Junioren auf eine körperlich sehr starke Mannschaft aus Kärnten.
Bereits früh gingen die Giants durch Alexander Sanz (PAT Lukas Mandl) mit 7:0 in Führung, danach konnte allerdings keine Mannschaft entscheidende Offensive Akzente setzen. Zu diesem Zeitpunkt lag es vor allem an der Defense den Vorsprung zu halten, Lukas Wolf und Stefan Promitzer (2) konnten Interceptions fangen und so die Gegner auf Distanz halten.
In der Folge gelangen zwei Touchdowns durch die Luft. Jeweils nach Pass von Quarterback Christoph Gubisch fanden Philipp Sommer und Dominik Szecsi (2point Sanz) zum zwischenzeitlichen Spielstand von 21:0 die Endzone.
Ein Turnover im nächsten Drive der Grazer bescherte den Gästen eine gute Feldposition und der Kärntner Spielmacher nutze die Chance zum ersten Score der Gäste. Es sollte der einzige bleiben.
Gleich im anschließenden Kick Off wurde der alte Abstand wieder hergestellt, Stefan Promitzer konnte den Ball zu einem Touchdown (PAT Mandl) zurücktragen, neuer Spielstand 28:6. In Folge noch ein weiterer Touchdown von Philipp Sommer (PAT Mandl) und ein Rushing TD von Quarterback Gubisch (PAT Mandl) zum Endstand von 42:6.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei