Das JNT will sich gegen Italien qualifizieren und am Ostermontag werden Nationalteam QBs getestet.
Das letzte Wochenende hatte es in sich. Vor allem für die Giants. Nachdem sie mit unglaublichen 16 Netto Offensive Yards und 0:40 von der Hohen Warte nach Hause geschickt wurden, zeigte der G-Freak Vogrinec seiner Mannschaft sein fesches Hinterteil um danach seinen Rückzug zu erklären.
Das weibliche Oberhaupt der G-Freakzzz, Tina Charmanie Vökt, fand das weder angemessen noch besonders geschmackvoll, entschuldigte sich öffentlich und las dem Wolf aus der Knigge vor. Der bleibt ab jetzt aber stur allein daheim, Frau Vökt tut das ganz sicher nicht. Der Fanclub wird am Samstag die Giants anfeuern, am Sonntag die Stallions & am Montag die Giants II in Budapest. Auch für die Blue-Devils war es kein besonders erquickliches Wochenende. Eine Aufholjagd in Herrenried reichte nicht aus, um das Laufteam der Stuttgart Scorpions im EFAF Cup zu besiegen. Noch gibt es für die Teufel eine theoretische Chance weiterzukommen. Sie müßten dazu bester Zweitplazierter werden und damit die Winterthur Warriors am 22.4. in Zürich Hoch zu Wenig vom Platz schießen. Erfreulich war die Woche 3 vor allem für die Invaders, die den Mitfavoriten für die Silverbowl, die Danube Dragons, besiegen konnten. Auch die Steelsharks feierten einen schönen Auswärtssieg gegen die Raiders II, womit die Innsbrucker bei 5 Auftritten in der heurigen Saison mit 4 Niederlagen bedacht wurden. Für die Carinthian Black Lions hat es am Tivoli für das erste Team dann aber doch locker gereicht. Die Budapest Wolves wehrten sich tapfer gegen die Dodge Vikings II, bissen aber am Ende doch ins Schnitzel auf der Schmelz. In verschiedenen Konstellationen treffen einig der Genannten zu Ostern aufeinander.

AFL
Carinthian Black Lions vs Turek Graz Giants

15.04.2006, Kickoff 18:00h
Sportplatz Welzenegg, Klagenfurt
Referees: Savicevic / Berger / Bremser D. / Bremser K. / Windsteig

Die Verlierer der letzten Woche im direkten Duell. Giants QB Sheldon Cross hat vergangenen Sonntag in Wien eine Visitenkarte hinterlassen, die keiner freiwillige annehmen würde. 21 Attempts, 2 Completions, 2 Interceptions, 15 Passing Yards, kein Score. Kein Einzelfall, sah seine Statistik gegen die Raiders schon nicht besonders gut aus. Da waren es noch 8 Completions, ebenfalls 2 Interceptions, dafür aber doch 141 Passing Yards und ein Touchdown. Der einzige der Grazer bislang. Laufspiel haben sie keines mehr. Harry Egger & Florian Mittl sind verletzt, ihre eierlegende Wollmilchsau war Darvin Lewis, der in 3 Versuchen 13 Yards erobern konnte. Michael Rotheneder, designierter RB an dem Tag, bekam den Ball 17 Mal in die Hand gedrückt, rannte damit 39 Yards nach vorne, aber 36 wieder retour. Im Schnitt ein Raumgewinn von 0,1764 Yards. Immerhin ehrliche 16 Zentimeter. Da sind die Hot Dogs in Budapest glatt um 2 cm länger als ein Laufversuch der Grazer! Hier schnalzt der Linebacker mit der Zunge. Das alles könnte sich am kommenden Samstag ändern. Zum einen sollten Jeremy Bohannon & Martin Grassegger wieder fit sein, zum Anderen ist die Defense der Black Lions bei weitem nicht so stark wie jene der Vikings. Es sollte mehr Raum zu gewinnen sein. Florian Grein zeigte es letzte Woche vor, lief über 200 Yards und zu 2 TDs gegen die Löwendefense. Andreas Hoheneder und James Ellingson taten es ihm nach, auch durch die Luft ging etwas, erneut über Jakob Dieplinger. Auf der offensiven Seite der Kärntner klappte wenig. Ihr neuer QB, Justin McKenzie erzielte einen TD.

Eiersuchend: Beide Teams suchen noch nach mehr Eiern. Sie haben beide bisher nur eines.
Eierlegend: Sollten die Lions den Grazern ein Ei legen, dann wird sich Phil Maas nur mehr auf Grund der Trägheit der Führung halten können. Legen die Grazer den Klagenfurtern eines ins Nest, dann wird Jubel ausbrechen. Wir sind eh Zweiter. Die Giants wirkten noch selten so derangiert wie heuer.
Wollmilchsau: Jeremy Bohannon wird wenn, dann wohl durch spielen müssen.

Division 1
St. Pölten Invaders vs ASKÖ AFC Rangers

15.04.2006, Kick Off 14:00h
St. Pölten, Anheuser-Busch Field.
Referees: Müller / Müllner / Riegler / Steiner / Fritz

Die Invaders haben Eier! Und zwar gleich drei (bei ihrer Suche gegen die Dragons gefunden). Das Team um den neuen Headcoach Hugh Mendez hat sich durch die Niederlage im Preseason Game nicht verunsichern lassen und das AFL Team vom Vorjahr klar (6:21) geschlagen. Der Sieg hat den Invaders Selbstvertrauen gegeben, zudem ihr Quarterback Markus Sandler zum Nationalteam QB Tryout nach dem Match eingeladen wurde. Die Niederösterreicher spielen ein neues System in der Offense, welches vor allem Sandler und seinen Wide Receivern zu Gute kommet. Die Defense machte bereits im Vorjahr eine gute Figur, ein hoher Sieg gegen die Rotgoldenen ist fast eine Sache der Unmöglichkeit. Bei ihrem Höhenflug müssen die Invaders aber aufpassen ihre Köpfe nicht in den Wolken zu verlieren, denn die Rangers gehen zwar als krasse Außenseiter in den Titelkampf, aber die Südstädter auf die leichte Schulter zu nehmen, nach ihrem Vorbereitungsfiasko gegen die Vienna Knights, wäre alles andere als klug. Sie feiern ihr 20-jähriges Jubiläum und ihr Headcoach Mike Brennan möchte das Vorbereitungsspiel gleich in der der ersten Partie in Vergessenheit geraten lassen.

Eiersuchend: Die Rangers wollen sich selbst zu Ostern beschenken. Wer suchet, der findet.
Eierlegend: Markus Sandler legt keine Eier, sondern wirft sie. Am liebsten zu Roman Pable.
Wollmilchsau: Hugh Mendez, Headcoach der Invaders, ist nicht nur Coach, sondern auch Koch.

Division 1
Salzburg Bulls vs Baden Bruins

15.04.2006, Kick Off 15:00h
ASKÖ Maxglan, Salzburg
Referees: Ulicny / Kuntschik / Stajerits / Balac / Obdrzalek

Der zweifache Vizemeister und Silverbowl Gewinner von 2003 trifft zu Hause auf die von den Dragons in der Vorbereitung schwer gedemütigten Bruins (0:40). Die Bulls wollen 2007 in die AFL, davor sollten sie aber zumindest Mal das Finalspiel erreichen. Etwas was die letzten drei Jahre kein Problem für die Salzburger darstellte. Ob das heuer in der Division I mit gleich neun Team noch so einfach von der Hand gehen wird, wird sich weisen. Die Bulls sind jedenfalls ready, haben im Scrimmage gegen die Giants noch eine bedürftige Figur gemacht, gegen die Munich Cowboys soll es aber so schlecht nicht gewesen sein. Bei den Bruins ist die Stimmung im Keller. Nach der Klatsche gegen die Dragons wurde klar, daß sie es heuer schwer haben werden eine bedeutsame Rolle in der zweiten Liga zu spielen, zudem die Klosternueburger scheinbar doch nicht ganz zur Créme der Division I zählen, nach dem was man gegen die Invaders sah. Ihr Offensivspiel war nicht vorhanden, in der Defensive waren gute Einzelleistungen zu wenig. Ein halbes Dutzend Eier flogen in ihre Endzone. Der Osterhase war fleißig – der Braunbär träge.

Eiersuchend: Die Bären auf der Suche nach einem Osterpräsent. In Salzburg wird man nicht viel finden.
Eierlegend: Lukas Miribung wird das Ei hinter der Bruins Goal Line ein Mal ablegen. QB Andreas Diwald auch.
Wollmilchsäue: Bruins Armin Schneider und Bulls Mario Göpfert. Sie dürfen zuerst spielen und danach gemeinsam einen Spielbericht für Football-Austria.com schreiben.

Division 1
ASKÖ Steelsharks Traun vs ARD7 Budapest Wolves

15.04.2006, Kick Off 15:00h
Traun Stadion, Traun
Referees: Albrecht / Eberhard / Bauer / Hölbling / Praher

Zwei Sieger, auch wenn die einen verloren haben, stehen im dritten Division I Duell sich gegenüber. Die Steelsharks mit einem formidablen Auswärtssieg gegen die Raiders II und die Wolves mit einer sehr ansprechenden Leistung auswärts gegen die Vikings. Hier ist Schluß mit dem Osterfrieden, geht es zwischen den beiden bereits ums Gelbe vom Ei. Die Wolves könnten sich mit einem Sieg zurück auf die Straße der Mitfavoriten bringen, die Steelsharks würden sich mit einem vollen Erfolg gemeinsam mit den Vikings II an die Spitze der Tabelle setzten. Ein harter Kampf wird erwartet, dessen Ausgang völlig ungewiß ist.

Eiersuchend: Die Wölfe suchen ihre Eier, die sie vorige Woche verloren haben.
Eierlegend: Wer hier wem ein Ei legen wird, weiß nicht einmal der Osterhase.
Wollmilchsau: Steelsharks QB Christian Baier, ist Spielmacher und Spielberichterstatter der Trauner.

Weitere Spiele am Sonntag & Montag

Division 2
Styrian Stallions vs Amstetten Schnitz’l Land Thunder

16.04.2006, Kick Off 15:00h
Sportplatz, Maria Lankowitz,
Referees: Steiner / Dungler / Hölbling / Bauer / Schiller

Junioren Nationalteam EM Qualifikation
Österreich vs. Italien

16.04.2006, Kick Off 16:00
Schmelz, Wien
Referees: Ball / Berger / Ulicny / Perona / Hofbauer / Savicevic

Friendly
Budapest Wolves II vs Turek Graz Giants II

17.04.2006, Kick Off 15:00h,
Budapest Wolves American Football Stadium, Budapest
Referees: n/a

Herren Nationalteam QB Tryout

17.04.2006, Kick Off 09:00h,
n/a, n/a
Teilnehmer: Bernd Dittrich (VIK), Andreas Diwald (BUL), Thomas Haider (DRA), Philipp Jobstmann (VIK), Bernhard Kamber (GLA), Christian Kranz (GIA), Robin Lumsden (BRU), Johannes Neusser (VIK), Markus Sandler (INV)

Football-Austria.com wird exklusiv vom QB Tryout berichten.

Walter H. Reiterer

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei