Das EFAF Board of Directors hat beschlossen, ein „Club Team Advisory Board“ zu installieren, um den sportlichen Wettbewerb zwischen den Vereinen zu fördern und die Aktivitäten vor Ort im laufenden Betrieb von den Vereinen zu unterstützen. 
Im Beirat, der permanent installiert wurde, sitzen führende Vertreter der profilierten europäischen Footballklubs. Derzeit sind das Elisabeth Swarovski (Präsident Swarco Raiders Tirol), Christophe Briolin (Vorstand Flash De La Courneuve), Carsten Dalkowski (German Football League Vorsitzender / Präsident Marburg Mercenaries), Joaquim Martins (Präsident Pioners L ‚Hospitalet), Frank Metscher (Präsident Berlin Adler), Martin Seiler (Präsident Calanda Broncos) und Karl Wurm (Präsident Raiffeisen Vikings Vienna). Weitere Mitglieder könnten in Zukunft bestellt werden. Es ist beabsichtigt, den Präsidenten des nächsten German Bowl Gewinners nach Abschluss der Saison 2013 in Deutschland einzuberufen.
Die Aufgabe des Vorstandes wird es sein, mit beratender Stimme an den EFAF Board of Directors heranzutreten und den Standpunkt der europäischen Klubs zu vertreten. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass eine anhaltende Diskussion über die Entwicklung des Footballsports in Europa etabliert und neue Konzepte entwickelt werden können.
Eines davon wird aller Voraussicht nach eine komplette Neustrukturierung des EFL-Bewerbs sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei