Darunter befinden sich Duelle die Spannung garantieren & worin es für einige Klubs bereits um erste Vorentscheidungen geht, die Playoffs betreffend. Brisant das zweite Aufeinandertreffen der Invaders & Dragons, aber auch in der Division II kommt es zu einem Knaller.
Mit dem Rücken zur Wand stehen in erster Linie die Vienna Knights, die einen schweren Pflichtsieg einzufahren haben. Nach zwei Niederlagen führt man die Tabelle von der falschen Seite her an, hat neben 0 Prozent auch noch das schlechteste Punkteverhältnis aller 6 Teams. Zu Besuch kommen die Styrian Stallions, die ihr erstes Match knapp mit 13:08 gegen die Gunners aus Tirol gewinnen konnten. Die Maria Lankowitzer sind der Geheimtipp für einen Playoffplatz, welcher der Papierform nach den Knights schon vor Saisonstart zugeschrieben wurde. Auch wenn der Gegner nur schwer einzuschätzen ist, stehen die Chancen der schwarzen Ritter nicht allzu schlecht. Ihre Leistung gegen die Gladiators in Rudersdorf hat ihnen, trotzt der Niederlage, Selbstvertrauen gegeben. Ein Faktor könnten die Nerven werden. Man sah sich selbst als Titelfavorit, findet sich nach zwei Runden jedoch plötzlich mit der roten Laterne in der Hand wieder. Mit einem Sieg könnten die Steirer die Wiener völlig ins Abseits manövrieren, sich selbst dadurch allerdings in eine hervorragende Ausgangsposition bringen.

Division 2
Vienna Knights vs. Styrian Stallions
06. Mai 06, Kickoff 18:00
KSV Platz, Wien
Referees: König M. / Tod / Steiner / Fauland / Bauer

Eine weite Anreise haben die Gunners vor sich. Von Innsbruck nach Amstetten zu den Thunder, wo die Liganeulinge auf alte Hasen treffen. Doch diese hatten in ihrem ersten Match relative Probleme mit dem Gmundner Rams. 0:8 stand es nach dem ersten Viertel, bevor man im zweiten und dritten Quarter mit 3 Touchdowns die Sache aus Amstettener Sicht noch klar machen konnte. Den Rams gab das Mut, den Thunder zu denken. Mit den Gunners kommt aber erneut ein Frischling ins Umdaschstadion der im schlagbaren Bereich für die Niederösterreicher liegen sollte.

Division 2
Amstetten Schnitzl’Land Thunder vs. Tirol Gunners
06. Mai 06, Kickoff 16:00
Umdasch Stadion, Amstetten
Referees: Koller E. / Koller F. / Riegler / Fritz / Windsteig

In der dritten Drittligapartie empfangen die bisher makellosen Gladiators die Rams aus dem Salzkammergut auf ihrer Anlage in Rudersdorf. Das Herz war stimmig, als die Gmundener in ihrem ersten Ligamatch in Führung gehen konnten. Der Mut zur Tat ist da, der Gegner in der Partie allerdings schier übermächtig. Man wolle auf Seiten der Rams noch an der Technik feilen, ein Vorhaben welches lobenswert erscheint & tatsächlich auch ist, aber auf Seiten der Gladiators ist die Feile schon ein Jahrzehnt oder mehr im Einsatz. Mit den Verstärkungen aus Kärnten hat Gladiators Headcoach Bill Moore nicht nur in den eigenen Reihen Talente entwickelt (Muhr, Bauer), sondern ein Erstdivisionsfähiges Team geformt. Die Rams werden am Sonntag von schweren Offensivgeschützen in Empfang genommen. Lange Pässe, die ihre Secondary vor neue Ansichten stellen werden & ein Runningback mit erhöhter Durchlagskraft. Ein Score für die Gäste wäre für sie sicher schon ein Erfolg, ein glatter Sieg der Gastgeber wird sich aber nicht vermeiden lassen.

Division 2
ASVÖ Gladiators vs Gmundner Rams
07. Mai 06, Kickoff 15:00
Sportplatz, Rudersdorf
Referees: Steiner / Koller F. / Koller E. / Kupka / Schiller

In der Division I finden zwei Matches statt. Am Anheuser Busch Feld begrüßen die dort beheimateten Invaders die Danube Dragons. Die Partie gab es bereits auf der Schmelz und endete überraschend deutlich mit 6:21 für die St. Pöltener, die auch danach mit den Rangers keinerlei Probleme hatten. Gegen die Vikings II setzte es die übliche 1 Score Unterschied Niederlage auf der Schmelz, was ihnen aber kaum Selbstvertrauen gekostet hat. Von den Dragons hat man deshalb noch nicht viel gesehen, da ihre Heimstätte nun anscheinend dauerhaft nicht für Football zugelassen wird. Eine Partie wurde auf die Schmelz verlegt (eben jene gegen die Invaders) die zweite gegen die Steelsharks abgesagt. Im Happyland konnte man heuer bisher kein einziges Mal spielen. Die Dragons sind daher nur schwer einzuschätzen. Ein Match in dem alles offen ist. Sicher ist, daß alle Frauen gratis Eintritt haben, eine Rose und ein Glas Sekt zur Begrüßung bekommen. Es ist Ladys Day.

Division I
St. Pölten Invaders vs. Danube Dragons
06. Mai 06, Kickoff 14:00
Anheuser Busch Field, St, Pölten
Referees: Albrecht / Tadic Z. / Bremser D. / Stajerits / Tadic G.

Gäbe es die Seite der Referees nicht, dann hätte man es fast geschafft uns ein freundschaftliches Jugendmatch zu verheimlichen. Vorm Match Invaders vs. Dragons findet nämlich noch eines statt.

Friendly Jugend
St. Pölten Inavders vs. Turek Graz Giants
06. Mai 06, Kickoff 11:00
Anheuser Busch Field, St. Pölten
Referees: Albrecht / Tadic Z. / Stajerits / Koller A. / Tadic G.

Die zweite Division I Begegnung ist von der Papierform her klar. Die bisher sieglosen Raiders2 empfangen die Salzburg Bulls, die nicht nur 100 Prozent auf ihrem Konto haben, sondern mit einem Punkteverhältnis von 105:0 (!) Platz 1 der Tabelle einnehmen. Die Salzburger planen eine Weiterführung des Projekts Hoch zu Null, die Gegenwehr der Tiroler war bislang nicht gerade vom Geist Andreas Hofers beseelt. Vielleicht geht den Innsbrucker aber gerade am Sonntag der Knopf auf? Hoffen darf man in Tirol, erwarten dafür nur wenig.

Division 1
Swarco Raiders Tirol² vs. Salzburg Bulls
07. Mai 06, Kickoff 14:00
Wiesengasse C, Innsbruck
Referees: Albrecht / Lair / Bauer / Kuntschik / Balac

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei