Zu Beginn mussten sich die Angriffsformationen der Spartans und Warlords einige Male schnell mittels Punt vom Ball trennen, als dann Georg Gangl mit rund 50 Yards after Catch die Weinviertler 6:0 in Führung brachte (PAT no good).
Größtes Problem für die Angriffe der Vienna Warlords war die dominante D-Line der Gastgeber, angeführt von Ronald Knoll. Der Wiener Spielmacher bekam selten genug Zeit um einen Pass zu einem seiner Receiver zu werfen und konnte dem Druck nur mittels Run zur Sideline entkommen. 
Gute Passblocks der Spartans O-Line führten zu einem weiteren Receiving Touchdown von Thomas Hammer (auch hier gelang kein Extrapunkt). Ähnliche Qualität hatten auch die Blocks bei Run-Spielzügen. Runningback Fabian Strahammer und später Fullback Manuel Reinsperger folgten ihren Offense Linemen zu weiteren Punkten – 25:0 Spartans.
Im dritten und vierten Viertel spielte die Mitslebacher Defense weiter kompromisslos und ließ gegen das zweite Team der Wiener keine Punkte und nur wenige First Downs zu. Für die restlichen Touchdowns des Tages sorgte TE Andreas Bernold (2 Point Conversion Thomas Weis) und RB Thomas Weis (2 Point Conversion Florian Höller).
Damit können die Niederösterreicher, die zuletzt in Budapest mit 6:47 unter die Räder kamen und sich auch zu Hause von den Dragons2 mit 10:27 recht klar unterlagen, nach dem Auftaktsieg gegen die Legionaries nun gegen den Liganeuling ihren zweiten vollen Erfolg einfahren. 
AFL Division 3
Weinviertel Spartans vs. Vienna Warlords2 41:0

(0:0/25:0/16:0/0:0)
SA 31. Mai 2014 15:00 Uhr, Sportplatz Mistelbach

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei