+++Pressemeldung Cineplexx Blue Devils+++

Sensation lag in der Luft!
Cineplexx Blue Devils verlieren knapp und unverdient mit 13:23 gegen den Tabellenführer der AFL (Anmerkung der Red: Tabellenführer waren vor und sind nach dem Spiel die Danube Dragons) und Europas #1 die Turek Graz Giants.
»Spielstatistiken«

Die Devils gingen im ersten Viertel schnell durch einen TD von QB Brad Guidry mit 6:0 in Führung. Die Führung hielt bis Mitte des zweiten Viertels und Chris Gunn sich in die Endzone (XP gut) zum 7:6 tankte. Im weiteren Verlauf hatten die Gäste mehrmals Glück, dass die Hohenemser nicht punkteten. Vorallem die fallengelassenen Bälle der Receiver verhinderten eine erneute Führung. Kurz vor Halbzeit stellten die Grazer mit einem Fieldgoal zur 10:6 Halbzeitführung.

Die zweite Hälfte war geprägt von den Verteidigungsreihen beider Teams, wobei die Devils näher dran waren zu punkten als die Giants. Den ersten TD in der zweiten Hälfte durch die #80 der Gäste beantwortete Christian Steffani prompt und so stand es kurz vor Ende der Partie 13:16 aus Sicht der Blue Devils. Ein Fumble und im nächsten Drive eine Interception beendeten die Hoffnungen der Devils, das Spiel noch gewinnen zu können. Der letzte TD der Partie durch die #8 der Giants war noch etwas Kosmetik, und sie gewannen glücklich mit 13:23.

Dr. Armin Karisch, Giants: "Wir haben gewusst, dass die Devils ein sehr starkes Team haben und waren nicht überrascht, dass es ein knappes Spiel wurde. Im Endeffekt waren wir froh, das Spiel gewonnen zu haben."

Christoph Piringer, Devils: "Heute hat unser Team gezeigt, was es drauf hat. Bei uns spielen sehr viele Spieler Offense und Defense, das geht an die Substanz. Ich glaube, wir waren heute das bessere Team. Wenn wir vom Verletzungsteufel verschont bleiben, ist heuer noch sehr viel drinnen."

+++Pressemeldung Turek Graz Giants+++

TUREK GRAZ GIANTS gewinnen schwieriges Auswärtsspiel
Die aktuelle Nr. 1 Europas im American Football gewinnt in einem schwierigen Spiel auswärts gegen die CINEPLEXX Blue Devils.

Die Blau-Gelben aus Graz mussten in diesem Spiel einige Starter vorgeben; Martin Grassegger laboriert an einer Wadenverletzung, Wide Receiver Christoph Friedel und Peter Werginz fehlten auch.

Schon im ersten Viertel gelingt den Hausherren aus Hohenems ein Touchdown zum 6:0, wobei der anschießende PAT misslingt.

Im zweiten Viertel kämpften die GIANTS beherzter und konnten mit einem 1 yard Lauf von QB Chris Gunn zum Touchdown und einem anschließend erfolgreich verwerteten PAT durch Christoph Kipperer den Rückstand in ein 6:7 verwandeln.

Im dritten Viertel erhöhten die TUREK GRAZ GIANTS mit einem 6 yard Pass von Chris Gunn auf Wolfrum Hofbauer auf 6:13; der PAT konnte von Christoph Kipperer nicht verwertet werden.

Spannend blieb es im vierten Viertel. Nach einem vergebenen 23 yard Field Goal Versuch der Blau-Gelben aus Graz, verkürzten die Blue Devils mit einem TD von Christian Steffani und einem erfolgreiche PAT auf 13:16. Doch kurz danach gelang Chico Cleveland sein erster Touchdown für die GIANTS zum 13:22 und Christoph Kipperer verwertete den PAT zum Endstand von 13:23, danach ließen die Grazer die Uhr auslaufen.

Sportlicher Leiter Armin Karisch: ‚Die Strapazen der letzten Wochen und die lange Anreise nach Hohenems hatten ihre Spuren hinterlassen, doch wir haben in diesem Spiel einen Weg gefunden, um zu gewinnen. Jetzt heißt es regenerieren, ist doch die nächste Woche spielfrei‘. Karisch weiter: ‚Diese Erholung für unser Team wird auch notwendig sein, steht doch am 2.5.2009 das Auswärtsspiel gegen die Danube Dragons an – und gegen diese Mannschaft haben wir heuer in Eggenberg 50:57 verloren‘.

Obwohl die TUREK GRAZ GIANTS im Ranking der Europäischen Liga als aktuelle Nummer 1 geführt werden, gilt in der AFL – Jeder kann Jeden schlagen!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments