Angesichts des Ausbruchs des Krankheit hat der Vorstand der IFAF die U19-Weltmeisterschaft in den USA und die Flagfootball Weltmeisterschaft in Dänemark auf ein nicht näher bestimmtes Datum verschoben. Das gab der Weltverband heute Montag auf seiner Media facebook Seite bekannt.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass die Flagfootball WM zum geplanten Termin gespielt wird, da sie nicht abgesagt wurde. Ob sich der Austragungsort, der Zeitrahmen und/oder beides ändert, ist aber aktuell unklar.

„Wir mussten diese schwere Entscheidung im Sinne der AthletInnen, Verbände,Fans und aller Beteiligten treffen. Wir werden die Situation weiterhin genau beobachten und die Bewerbe neu ansetzen, sobald es möglich ist“, so IFAF Präsident Richard MacLean in einer Aussendung.

Jugend Flag Football EM in Italien soll stattfinden

Das vom Coronavirus in Europa am stärksten betroffene Italien soll im September trotzdem Schauplatz der Jugend Flag Football Europameisterschaft sein. Mit Stand 1. März sind in Italien bislang 34 Personen am Virus gestorben, 1694 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Erreger nachweislich infiziert. Derzeit herrschen in Italien erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, wie Sperrzonen und Messungen der Körpertemperatur bei öffentlichen Veranstaltungen. Betroffen davon ist in erster Linie der Norden des Landes, die Lomardei und Venetien.

Bewerbe auf europäischer Ebene bleiben von dieser Entscheidung vorerst unberührt, weiß AFBÖ Präsident Michael Eschlböck: „Die Bewerbe im Rahmen der IFAF Europe bleiben derzeit von der Entscheidung der IFAF unberührt und finden nach derzeitigem Stand wie geplant statt. Natürlich ist ihre Austragung letzten Endes von der Entwicklung der Lage und der diesbezüglichen Regierungs-Entscheidungen, Reisewarnungen, Gebiets-Sperren, etc. abhängig.“

Die IFAF Jugend Flag Football EM soll von 9.-12. September 2020 weiter südlich im toskanischen Grosseto stattfinden. Zehn Nationen hätten, so der österreichische Verband AFBÖ in einer Aussendung, insgesamt dreißig U15 und U17-Teams vorangemeldet.

Der italienische Verband FIDAF will die EM als Familienevent mit kurzen Wegen und geringen Kosten in einer Art olympischen Dorf veranstalten. Die meisten Spiele und alle Finalspiele sollen kostenlos im Webstream zu sehen sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei