Head Coach Bernie Binstorfer verlässt sich zum überwiegenden Teil auf das bewährte Team des Junioren Nationalteams. Personalrochaden – wenn man so will – im Vergleich zu den Junioren, gibt es lediglich auf der Position des Defense Coordinators – Coaches für Einzelpositionen fallen weg, ein Special Team Coach kommt hinzu.
Und so sieht der Trainerstab des Nationalteams im Detail aus:
Head Coach: Bernie Binstorfer
Offense Coordinator: Shawn Olson (VIK)
Defense Coordinator: Chris Calaycay (VIK)
OL/DL Coach: Claus Neuman
Offense Assistant: Ivan Zivko (DRA)
Defense Assistant: Mario Klima (VIK)
Special Teams: Geoff Buffum (RAI)
Binstorfer, Olson, Neumann, Zivko und Klima sind auch beim Junioren Team als Trainer im Einsatz. Neu hinzu kamen Chris Calaycay als Defense Coordinator und Raiders Headcoach Geoff Buffum als Special Team Coach. Coaches für Einzelpositionen gibt es bei der Kampfmannschaft nicht.
Bemerkenswert zum einen: Ivan Zivko ist momentan der einzige Beitrag der Danube Dragons zum ÖHNT. Kein einziger Spieler des langjährigen AFL Teams, ab 2006 in der Division 1 zu finden, hat auf Anhieb den Sprung unter die „Undisputed All Time High“, dem Grundgerüst des Teams bestehend aus 20 Spielern, geschafft. Insgesamt wird der Kader im kommenden Jahr auf 45 Spieler aufgestockt. Damit haben noch 25 Spieler die Möglichkeit während der kommenden Saison mit guten Leistungen bei den Matches aufzufallen, denn Tryouts wird es definitiv keine geben. Die Coaches verlassen sich auf ihr Scouting Qualitäten. Wo gescoutet wird steht noch nicht fest, aber um die vakante QB Frage einer Lösung zuzuführen, wird man Scouts wohl auch abseits der AFL auf den Plätzen im Jahr 2006 sehen.
Bemerkenswert zum anderen das Wort „Undisputed“. Football-Austria.com wollte genau wissen, was es mit dem Adjektiv „unbestritten“ auf sich hat und befragte dazu den Manager des Nationalteams Karl Wurm über den tieferen Sinn diesen Kernstamm jetzt schon einzuberufen und ihren quasi sakrosankten Status.
„Wir wollen dem Nationalteam ein Gesicht geben. Das sind die 20 unbestritten besten Spieler auf ihren Positionen. Punkt. Wir hätten auch ein Logo machen können, mit dem Finger darauf zeigen und sagen das ist unser Nationalteam. Diese Herren haben in der Vergangenheit, zum Teil auch im Juniorennationalteam, außergewöhnliche Leistungen erbracht. Daran können sich auch alle anderen orientieren. Es sind bewusst „nur“ 20 Spieler, denn natürlich könnte man die Liste noch länger machen, aber wir möchten allen anderen Spielern eine möglichst große Chance bieten sich für das Team zu empfehlen und zu qualifizieren. Hätten wir 40 All Time High Spieler, dann haben wir keinen Wettbewerb mehr.“, so Wurm über Sinn und Zweck dieser Frühbucheraktion.
The undisputed truth
„Unumstritten ist in diesem Zusammenhang wörtlich zu nehmen. Sollte der ein- oder andere Spieler in der kommenden Saison ein nicht so tolles Jahr erwischen, so bleibt er trotzdem unumstritten. Wir verlassen uns auf diese Spieler und sagen es ihnen auch. Ein Wort noch zu Florian Grein: Wir wissen natürlich um die Verletzung von Florian. Wir gehen heute davon aus, dass er wieder völlig gesund wird und wollen mit seiner Einberufung auch ein Zeichen setzen, dass er, auf Grund seiner Leistungen in der jüngsten Vergangenheit ein Fixstarter sein wird.“, resümiert ein mit der momentanen Entwicklung hochzufriedener Nationalteammanager.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments