Es ist die zweite Niederlage New Englands nach jener gegen Miami in Woche 1 und diese hatte es in sich. Alleine in der ersten Hälfte kassierten sie über 300 Yards und zwei Touchdowns durch Chiefs Runningback Jamaal Charles.
In Hälfte zwei änderte sich am Bild wenig. Die Chiefs dominierten auf beiden Seiten des Balls, Patriots Quarterback Tom Brady (14/23 159yds TD, 2INTs) warf zwei Interceptions und verlor einen Fumble, während Kansas City weiter punktete. Nach dem dritten Touchdown durch Charles und dem zweiten Fieldgoal durch Rookie Cairo Santos, stand es bereits 27:0, als New England über Brandon LaFell das erste Mal anschreiben konnte. 
Bevor noch Hoffnung auf Seiten der Gäste aufkommen konnte, erhöhte Quarterback Alex Smith (20/26 248yds 3TDs) mit einem Pass auf Tight End Travis Kelce im vierten Quarter auf 34:7, kurz danach trug Husain Abdullah einen verunglückten Brady-Pass zum Pick Six in die Endzone New Englands. Der Touchdown von Rob Gronkowski, dann schon von Backup Quarterback Jimmy Garoppolo, war nur mehr Ergebniskosmetik.
Detail am Rande: Mit 142,2 Dezibel stellten die Fans der Kanas City Chiefs einen neuen Lautstärkenweltrekord in einem Stadion auf und lösten damit das Century-Link Field (Seattle Seahawks) ab.
New England bleibt in der durchwachsenen AFC East trotz der Niederlage weiter vorne dabei, denn auch die Miami Dolphins und Buffalo Bills stehen bei zwei Siegen und zwei Niederlagen. Schlusslicht sind die New York Jets mit nur einem Sieg bei drei Niederlagen. Die Chiefs konnten mit dem zweiten Sieg ihren dritten Rang in der AFC West hinter Denver und San Diego erstmal festigen. Die Oakland Raiders haben sich mit 0-4 schon frühzeitig von realistischen Playoff-Hoffnungen entledigt.
Monday Night Football
Kansas City Chiefs vs. New England Patriots 41:14

(7:0/10:0/10:7/14:7)
30. September 2014 2:30 Uhr, Arrowhead Stadium Kansas City

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei