Das Spiel lief vom Kickoff an auf einer schiefen Ebene Richtung der Telfser Endzone. Kickoff Bears – Patriots return zur eigenen 20 – Interception Bears – TD Bears.

In dieser Manier nahm das Spiel seinen Lauf und klar überlegenen Bears das Zepter in die Hand, welches sie es auch nicht mehr her gaben. Die bärige Offense punktete in jedem Drive, die Defense ließ nur einen Touchdown der Tiroler Gäste zu. Zur Halbzeit stand es bereits 42:7 für die Gastgeber, die nach der Pausenshow (Kunstflugvorführung) ihrer zweiten Reihe (28 Mann-Kader) Spielzeit gaben. Den Patrioten gelang im letzten Spielabschnitt noch ein Fieldgoal zum Endstand von 42:10.

Bears-Spieler Spieler suspendiert
Zum Leid aller mussten die Tiroler gleich drei Mann ins Krankenhaus schicken, wobei einer schwer verletzt mit dem Notarztwagen abtransportiert wurde. Grund war ein zu spät gesetzter Block im Seitenaus. Der Bears Spieler wurde aufgrund des gemeingefährlichen Verhaltens von den Referees des Platzes verwiesen und im gleichen Zuge per sofort vom Team der Bears suspendiert.

Dazu Headchoach der Bears, Daniel Preininger: ‚Solch ein Verhalten dulde ich nicht in unserem Verein und jeder Spieler kennt die Konsequenzen – die sofortige Suspendierung! Im Namen der Bears möchte ich mich nochmals für dieses Fehlverhalten Spielers in aller Form bei den Tirolern entschuldigen. Es war nie unseren Absicht in diesem Spiel den sportlichen Gedanken eines Freunschaftsspieles zu verlieren.‘

Nächste Woche geht’s für die Bears nach Wien auf die Ravelinstraße, um dort auf die Vikings Junioren zu treffen.

Styrian Bears vs. Telf Patriots 42:10
(14:7/28:0/0:0/0:3)
12. Oktober 08 | 14:00
USZ Rosenhain | Graz
Zuseher: ~200
Wetter : strahlender Sonnenschein, 22 Grad Celsius
Bears: 28 Spieler
Patriots: 16 Spieler

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei