Marc Trestman ist nicht mehr Head Coach der Chicago Bears. Nach zwei Jahren und einem Gesamtrecord von 13-19 gaben die Bears heute Montag bekannt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem 58-jährigen Trestman und den Bears zu Ende ist.
Nach einer vielversprechenden 8-8 Saison im Jahr 2013 waren die Hoffnungen der Chicago Bears heuer die Playoffs zu erreichen sehr hoch. Neben Quarterback Jay Cutler verfügen sie nicht nur über einen der teuersten Spieler der Liga, sondern haben mit Runningback Matt Forte und den Wide Receivern Brandon Marshall und Alshon Jeffery zumindest der Papierform nach eine enorm schlagkräftige Offense.
Doch die Saison 2014 endete in einem Desaster mit einem 5-11 Record und Blowouts gegen New England und Green Bay. Nach einem losing streak von fünf Spielen, inklusive einer abschließenden Niederlage gegen Minnesota, mit der der letzte Platz in der NFC North fixiert war, zieht man in der Windy City nun die Reissleine.
Komplettes Reinemachen
Neben Trestman müssen auch Offense Coordinator Aaron Kromer (Offense), so wie General Manager Phil Emery um neue Jobs umsehen. Die Meldung hier, dass Defense Coordinator Mel Tucker ebenfalls seinen Job verloren habe, erwies sich als falsch. Er ist nach wie vor im Amt. Chicago will also einen Neuanfang und wird als nächstes versuchen Jay Cutler (15,5 Millionen Fixgage 2015) möglichst kostengünstig loszuwerden, der auf Grund seiner offenen zur Schau gestellten Teilnahmslosigkeit trotz des Absturzes bereits der "Don’t-Care-Bear" in Chicago genannt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei